Press "Enter" to skip to content

Samsung Neon: Hier ist alles, was wir bisher über Samsungs künstliches Humanprojekt wissen

Am 16. Dezember 2019 (Montag) begann das Startup-Unternehmen STAR Labs GIFs die sich über etwas namens “Neon” lustig machen, ein Projekt, das sie später als “künstlicher Mensch” enthüllen würden. In einer Reihe von Tweets kündigte die Samsung-Tochtergesellschaft an, dass Neon auf der CES 2020 vorgestellt wird, und entkräftete die Theorie vieler Leute, dass das Projekt in irgendeiner Weise mit Bixby, dem designierten virtuellen Assistenten des Technikgiganten, in Verbindung steht.

Mehrere Medien sowie die Anhänger von Neon haben schnell wilde Vermutungen darüber angestellt, was das Produkt sein könnte. Für The Verge könnte das Projekt eine “digitale Avatar-Technologie” oder “ein realistischer CGI-Mensch sein, mit dem die Benutzer interagieren können”. Eine der interessantesten Spekulationen kam von einem Twitter-Nutzer, der Neon als “künstliche Intelligenz, die einen dazu bringt, sich zu fragen, wer von euch echt ist”, beschrieb. Aber was genau ist ein künstlicher Mensch?

Nach wochenlangem Hype um ihr futuristisch anmutendes Produkt twitterte Pranav Mistry, der Projektleiter von Neon und Forscher für Mensch-Computer-Interaktion, am 4. Januar (Samstag), dass sie bereit sind, den CORE R3 auf der CES 2020 zu demonstrieren. Core R3 ist die Technologie hinter den “digitalen Menschen” der Marke und steht für Realität, Echtzeit und Reaktionsfähigkeit.

Tage vor der offiziellen Enthüllung auf der CES machten durchgesickerte Videos aus dem Quellcode von Neons Website die Runde in den sozialen Medien, angefangen bei Reddit. Obwohl der Beitrag von Reddit inzwischen entfernt wurde, sind die Clips immer noch auf YouTube zu finden.

SIEHE AUCH: Samsung Galaxy-Benutzer können AR-Tie Fighter sehen

Das durchgesickerte Video ließ die Anhänger des mysteriösen Unternehmens sich fragen: Sicher, es sieht unglaublich lebensecht und realistisch aus, weit entfernt von den computergenerierten Grafiken, die wir alle gewohnt sind zu sehen, sogar. Aber inwieweit können diese künstlichen Menschen wie echte Menschen funktionieren? Kann es sprechen oder gehen wie wir alle? Was sind seine Hauptzwecke? Was unterscheidet sie von Chinas KI-Nachrichtensprecher, den CGI-generierten toten Schauspielern aus Star Wars oder dem digitalen Klon von Deepak Chopra? Hat sie Emotionen?

Mistry, der frühere Senior Vice President von Samsung Electronics und jetzt CEO und Präsident von STAR Labs (was im Grunde genommen für Samsung Technology and Advanced Research Labs steht), ließ in einem kürzlich geführten Interview mit LiveMint Hinweise auf ihr “digitales menschliches” Unternehmen fallen.

“Filme sind voll von Beispielen, in denen KI in unsere Welt gebracht wird”, erklärte er. “In Blade Runner 2049 entwickelt Officer K eine Beziehung zu seiner KI-Hologramm-Begleiterin Joi. Während Filme unseren Realitätssinn stören können, werden ‘virtuelle Menschen’ oder ‘digitale Menschen’ eine Realität sein. Ein digitaler Mensch könnte seine Rolle ausweiten, um ein Teil unseres Alltagslebens zu werden: ein virtueller Nachrichtensprecher, ein virtueller Rezeptionist oder sogar ein von der KI generierter Filmstar”.

Obwohl seine Aussagen nur sehr wenige offizielle Details über das Projekt enthüllten, ist eines sicher: Künstliche Intelligenz wird ein integraler Bestandteil des neuen Jahrzehnts sein. Aktuelle Informationen über die offizielle Enthüllung von Samsungs künstlichem Menschenprojekt auf der CES 2020 finden Sie später auf TechTimes.

VERBUNDENER LINK: Eine UI 2.0: Das Beste über die neuen Geräte Samsung Galaxy S10 und Note10