Was Sie über Zeckenbisse und Zeckenentfernung wissen sollten

0

Was Sie über Zeckenbisse und Zeckenentfernung wissen sollten

Zecken können sehr gefährlich sein. Erfahren Sie, was zu tun ist, wenn Sie von einer Zecke gebissen werden und wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie von einer Zecke gebissen worden sind

Zecken sind nicht nur lästig, ein Zeckenbiss kann äußerst gefährlich sein. Das Spektrum der Blutsauger, die mit den gefährlichen Borrelien oder FSME-Viren infiziert sind, wird immer größer. Selbst in Städten ist der Mensch nicht mehr sicher. Die Aktivität der kleinen Tiere nimmt mit steigender Temperatur zu.

Da sich die meisten Menschen bei schönem Wetter gerne draußen aufhalten, steigt die Gefahr, von einer Zecke gebissen zu werden. In Hochrisikozonen ist die Gefahr sogar noch größer.

Die Parasiten sind auf Wiesen, in Gebüschen und sogar im Wald zu finden, wo Menschen besonders gefährdet sind. Wer nach dem Baden oder einem Spaziergang im Freien eine Zecke am Körper entdeckt, sollte kühl bleiben und sich verantwortungsbewusst verhalten. Voraussetzung ist, dass der Parasit schnell und korrekt entfernt wird. So sollten sich Betroffene nach einem Zeckenbiss verhalten:

Zeckenbiss: Wer gebissen wurde, sollte diese Richtlinien befolgen.

Wer einen Zeckenbiss bemerkt, sollte schnell reagieren. Je länger der Blutsauger seine Mahlzeit einnehmen kann, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion. Gestochene Personen müssen beim Entfernen unbedingt darauf achten, alle Teile des Insekts zu entfernen. Nur so kann dem Körper eine schmerzhafte Entzündung erspart bleiben.

Laien werden die Zecke am besten mit einer Pinzette oder einer speziellen Zeckenzange los. Greifen Sie dazu das Insekt nahe der Hautoberfläche an den Mundwerkzeugen und ziehen Sie es langsam und gerade aus der Haut. Achten Sie bitte darauf, die Zecke nicht zu verdrehen. Auch eine vorherige Behandlung mit Öl oder Klebstoff sollte möglichst vermieden werden. Die Zecke wird durch das Beträufeln gestresst. Dies könnte dazu führen, dass das Tier seinen Speichel und mögliche Infektionserreger an die Bissstelle abgibt. Nachdem der Parasit entfernt wurde, sollte die Wunde gründlich desinfiziert werden.

Was ist nach dem Entfernen der Zecke zu tun?

Nachdem die Bissstelle der Zecke großzügig desinfiziert wurde, sollte sie mit einem Kugelschreiber markiert werden. Manchmal bildet sich nach dem Zeckenbiss ein roter Infektionsring um die Bissstelle. Die Markierung hilft, die sogenannte Wanderröte besser zu verfolgen. Sie tritt im Falle einer beginnenden Borreliose auf. Experten raten außerdem, ein Foto von der Bissstelle zu machen.

Wann muss ich nach einem Zeckenbiss zum Arzt?

Nach einem Zeckenstich sollten Zeckenopfer die Bissstelle untersuchen…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply