Warum sorgen die neuen Ebay-Regeln für so viel Verwirrung?

0

Warum sorgen die neuen Ebay-Regeln für so viel Verwirrung?

Der Online-Marktplatz Ebay wird ab dem 28. Mai verbindliche Änderungen an seinen Zahlungsprozessen vornehmen. Einige Verkäufer sind unzufrieden. Auf einen Blick sehen Sie alle Neuerungen.

Warum sorgen die neuen Ebay-Regeln für so viel Ärger?

Wenn Sie in diesen Tagen das Ebay-Kundenforum im Internet besuchen, sehen Sie nur ein Thema: “Boykottiert die neue Zahlungsabwicklung”, wie es ein Nutzer formuliert. Ein anderer beklagt: “Ich bin seit 2000 bei Ebay, und jetzt bin ich als Verkäufer fertig.” Der Online-Marktplatz hat ab heute zwangsweise ein neues Zahlungsabwicklungssystem implementiert. Einige Verkäufer sind von der Situation irritiert. Eine Übersicht über die genauen Änderungen finden Sie hier.

Wie sieht das neue Verfahren zur Zahlungsabwicklung aus?

Ebay ist ein so genannter “Internet-Marktplatz”. Das bedeutet, dass das Unternehmen keine eigenen Produkte verkauft, sondern als Marktplatz für Verkäufer und Käufer fungiert. Ob bar, per Überweisung oder über den Bezahldienst PayPal: Bislang mussten sich Käufer und Verkäufer selbst über die Zahlungsabwicklung einigen. Ein festes System gab es nicht. Ebay will die Zahlungsabwicklung in Zukunft selbst in die Hand nehmen. Ebay verlangt von Käufern und Verkäufern, dass sie ihre Bankkonten registrieren; alle Zahlungen werden nun über das Unternehmen abgewickelt. Ebay zieht Gebühren und Kosten von der Zahlung ab, bevor diese erfolgt. Verkäufer können im Gegenzug automatisch alle Zahlungsarten anbieten. Kunden haben nun eine weitaus größere Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten, wie Apple Pay, Klarna und Google Pay, so das Unternehmen.

Was ist die Motivation von Ebay, das System zu ändern?

Das Unternehmen hofft, mit diesem Schritt seine Online-Plattform sicherer zu machen, um zum Beispiel Transaktionen in Zukunft besser nachvollziehen zu können. Auf Nachfrage erklärte Ebay außerdem: “Mit der neuen Zahlungsabwicklung werten wir unseren Marktplatz und das Kauferlebnis unserer Kunden auf.” Mit anderen Worten: Transaktionen sollen einfacher abgewickelt werden können.

Wann tritt die neue Zahlungsabwicklung in Kraft, und was passiert, wenn ich sie nicht akzeptiere?

Wer bis heute, 28. Mai, den Änderungen nicht zugestimmt hat, darf keine neuen Produkte bei Ebay einstellen oder anbieten. Dies ist nach Angaben der Firma der Fall. Sie weist aber darauf hin, dass es eine Möglichkeit gibt, später zuzustimmen und sich für die neue Zahlungsabwicklung zu registrieren.

Müssen Ebay-Händler jetzt mehr zahlen?

Bislang behielt Ebay zehn Prozent des reinen Verkaufspreises ein. Dies beginnt sich zu ändern. Die variable Verkaufsprovision beträgt derzeit 11 Prozent für den Anteil des Gesamtbetrages bis 1990 Euro und 2 Prozent für den Anteil des Gesamtbetrages über dieser Zahl. Das Geschäft… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply