So einfach ist es, eine Fruchtfliegenfalle zu basteln.

0

So einfach ist es, eine Fruchtfliegenfalle zu basteln.

Fruchtfliegen sind klein, unangenehm und scheinen den ganzen Sommer über überall im Haus zu sein. Hier sehen Sie, wie Sie eine Falle bauen können.

Diese Fruchtfliegenfalle ist von jedem einfach herzustellen.

Fruchtfliegen, auch bekannt als Tau-Fliegen, Fruchtfliegen, gärende Insekten oder Mostfliegen, sind ein unwillkommener Begleiter, wenn im Sommer die Temperaturen steigen. Die Vorliebe der Tiere für gärende Stoffe, die sie bevorzugt in verrottendem Obst oder Getränkeresten in offenen Flaschen entdecken, erklärt, warum sie sich in der Hitze so wohl fühlen. Je heißer es wird, desto mehr von beidem gibt es.

Sind sie jedoch erst einmal in Ihr Zuhause eingedrungen, ist es meist schwierig, die ungebetenen Besucher wieder loszuwerden. Mit einer einfachen Fruchtfliegenfalle haben Sie jedoch in wenigen Tagen Ruhe – und das ganz ohne den Einsatz von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln.

Zutaten für eine Fruchtfliegenfalle Das brauchen Sie für die Falle.

Florian Eisele/Flickr

Für eine Fruchtfliegenfalle benötigen Sie folgende Dinge: eine Schere, ein Glas, Spülmittel, Haushaltskaugummi, Bier und ein Blatt Papier. Beim Bier muss es nicht unbedingt eine neue Flasche oder frisch gezapftes Bier sein. Es reicht, wenn Sie ein abgestandenes Restbier vom Vortag verwenden.

Gießen Sie das Bier zuerst in das Glas.

Florian Eisele/Flickr

Füllen Sie das Glas zu etwa zwei Dritteln mit dem Bier. Als Alternative kann auch Apfelsaft verwendet werden. Das Getränk dient dazu, Fruchtfliegen anzulocken.

Schritt 2: Füllen Sie das Glas mit Geschirrspülmittel.

Florian Eisele/Flickr

So… Das ist eine Kurzfassung der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply