Selbst wenn Sie eine Corona gehabt haben, hält richtiges Händewaschen Sie gesund.

0

Selbst wenn Sie eine Corona gehabt haben, hält richtiges Händewaschen Sie gesund.

Auch nach dem Corona-Ausbruch raten Experten zu einer guten Handhygiene. Welche Fehler Sie machen können und wie viel Sie das im Laufe eines Jahres kosten wird.

Auch wenn Sie eine Corona gehabt haben, sollten Sie sich die Hände richtig waschen, um gesund zu bleiben.

Die Durchimpfungsrate steigt, während die Inzidenz sinkt. Nichtsdestotrotz ist bei der Corona-Pandemie immer noch Vorsicht geboten. Saubere Hände sowie Abstand und Abdecken sind wirksame Maßnahmen gegen eine Infektion. Dr. Heidrun Thaiss, Ärztin und Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, erklärt, dass Händewaschen nicht nur in der aktuellen Situation wichtig ist, sondern auch generell, um sich und andere vor Infektionserregern zu schützen, die zum Beispiel Atemwegs- oder auch Durchfallerkrankungen verursachen. Hier sind die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Händehygiene.

Wie wasche ich meine Hände richtig?

Halten Sie Ihre Hände für einige Sekunden unter fließendes Wasser, bevor Sie sie vollständig einseifen. Achten Sie neben den Handflächen auch auf die Handrücken, Fingerspitzen, Interdigitalbereiche, Daumen und Fingernägel. Die Hände sollten mindestens 20 Sekunden lang gewaschen werden. Waschen Sie sich danach die Hände unter fließendem Wasser. Benutzen Sie in öffentlichen Toiletten den Ellenbogen oder ein Wegwerfhandtuch, um den Wasserhahn abzudrehen. Nachdem Sie Ihre Hände gewaschen haben, trocknen Sie sie gründlich ab, wobei Sie besonders auf die Fingerzwischenräume achten sollten. Einweghandtücher sind ideal zum Abtrocknen in öffentlichen Toiletten. Jeder im Haus sollte sein eigenes Handtuch haben.

Wann sollte ich mir die Hände waschen und wie oft sollte ich das tun?

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt, sich nach dem Nachhausegehen, nach dem Toilettengang, nach dem Windelwechseln, nach dem Husten, Niesen oder Schnäuzen und nach dem Kontakt mit Tieren oder Abfällen gründlich die Hände zu waschen. Die Hände sollten vor dem Essen, vor der Einnahme von Medikamenten und vor dem Auftragen von Kosmetika gewaschen werden. Besonders notwendig ist die Händehygiene vor und nach dem Kochen sowie beim Umgang mit kranken Menschen. Mindestens acht- bis zehnmal am Tag sollten die Hände gereinigt werden.

Was sind die typischen Fehler beim Händewaschen?

Richtiges Händewaschen setzt eine methodische Vorgehensweise voraus. Häufig werden die Hände nicht ausreichend eingeseift, Handrücken, Daumen und Fingerspitzen werden häufig übersehen. Falsches oder zu häufiges Händewaschen, insbesondere mit heißem Wasser oder scharfen Reinigungsmitteln, strapaziert die Haut.

Ist es besser, Flüssigseife oder feste Seife zu verwenden?

Stückseife ist weniger hygienisch als Flüssigseife. Besonders an einem Waschbecken, das von mehreren Personen benutzt wird…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply