Pollen auf einem Auto: Sind Pollen schädlich für den Lack?

0

Pollen auf einem Auto: Sind Pollen schädlich für den Lack?

Nicht nur Allergiker machen sich Sorgen um Pollen, auch Autobesitzer sorgen sich oft um verdreckte Autos. Wenn Sie Ihr Auto reinigen, sollten Sie diese Dinge beachten.

Sind Pollen schädlich für den Autolack?

Die leuchtenden Blüten, die in der Luft wirbeln und geparkte Autos und Fahrräder mit ihrem Staub überziehen, sind oft eine Freude für das Auge. Die feinen Körner hingegen irritieren die meisten Menschen.

Wenn der Pollenflug gering ist, ist das eine Erleichterung für alle, nicht nur für Allergiker. Auch Autofahrer haben es satt, ständig ihr Auto waschen zu müssen. Viele Menschen sind auch besorgt, dass Pollen den Autolack verunreinigen könnten.

Sind Pollen in der Lage, den Autolack zu zerkratzen?

Es handelt sich nicht um reine Pollen. Vermischen sich Pollen mit Flugsand, wird es laut Alois Steinberger, Technikexperte beim ADAC, zu einem größeren Problem. “Dadurch entsteht ein Schmirgelpapier-Effekt.”

Ihm zufolge ist eine Fahrzeugwäsche in einer Waschanlage mit Dampfstrahler entscheidend. Pollen lassen sich aber meist problemlos entfernen. Vogelkot und Harz sorgen für schlimmere Verschmutzungen.

Was sollte bei der Autowäsche zu Hause beachtet werden?

Wer sein Auto vor der eigenen Haustür reinigen darf und keinen Dampfstrahler zu Hause hat, kann einen einfachen Wasserschlauch verwenden. “Wichtig ist, dass der grobe Schmutz entfernt wird”, sagt Steinberger.

Können die Pollen mit den Scheibenwischern entfernt werden?

Wenn die gesamte Windschutzscheibe mit Pollen bedeckt ist, sollte die Scheibenwischanlage nicht sofort aktiviert werden. “Das macht die Wischerblätter kaputt”, erklärt Steinberger.

Stattdessen sollte die Scheibe des Fahrzeugs zunächst mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Nur so könne man verhindern, dass sich Risse in den Blättern bilden.

Warum sind Pollen so gefährlich für den Straßenverkehr?

Wenn jemand allergisch auf die Pollen reagiert, kann es zu Unfällen kommen. “Bei einem Niesanfall kann das Auto auf der Gegenfahrbahn landen”, sagt Steinberger. Der Experte empfiehlt Betroffenen, die besonders unter dem Pollenflug leiden, das Fahrzeug sofort zu verlassen.

Wie können sich Allergiker vor Pollen im Auto schützen?

Ist ein Pollenfilter im Auto eingebaut, können die Pollen nicht ins Innere eindringen. Der Autofahrer ist somit vor Pollen, Staub und Schadstoffen geschützt. Steinberger rät: Je nach Nutzung des Fahrzeugs den Filter ein- bis zweimal jährlich zu wechseln.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel stammt aus unserem Online-Archiv.

Share.

Leave A Reply