Moderna stellt den Corona-Impfstoff in den Niederlanden mit einer Rate von 300 Millionen Dosen pro Jahr her.

0

Moderna stellt den Corona-Impfstoff in den Niederlanden mit einer Rate von 300 Millionen Dosen pro Jahr her.

300 Millionen Dosen Corona-Impfstoff pro Jahr will das US-amerikanische Unternehmen Moderna in naher Zukunft in den Niederlanden produzieren. Und zwar direkt vor der Haustür Deutschlands.

Moderna wird den Corona-Impfstoff künftig in den Niederlanden herstellen.

Das US-amerikanische Pharmaunternehmen Moderna will seine Produktionskapazitäten für Corona-Impfstoff in der Europäischen Union ausbauen. Der Impfstoff wird bald in der Anlage des Unternehmens in Geleen in Zusammenarbeit mit Lonza Bioscience, einem niederländischen Pharmaunternehmen, hergestellt.

Moderna, ein Pharmaunternehmen mit Sitz in den Vereinigten Staaten, wird den Corona-Impfstoff in den Niederlanden herstellen.

Damit will Moderna bis Ende 2021 in der Nähe der deutschen Grenze mit einer Kapazität von bis zu 300 Millionen Impfstoffdosen pro Jahr produzieren. Moderna produziert auch an seinem Standort in Granada, Spanien, rund 300 Millionen Impfdosen pro Jahr, so dass sich die Produktion des Herstellers in der EU damit verdreifachen würde.

Der Corona-Impfstoff von Moderna muss, wie der von Biontech/Pfizer, in zwei Dosen pro Impfling verabreicht werden. Beide Impfungen haben entscheidend dazu beigetragen, dass die Corona-Impfung in den Vereinigten Staaten schnell vorankam. (in zian)

Lesen Sie auch:

Kinderimpfstoff ist “kein Lakritzbonbon”, so der Stiko-Vorsitzende. Im Landkreis Donau-Ries gibt es fast keine Erstimpfungen mehr: Der Impfturbo funktioniert nicht. Im Raum Neuburg rennen die Menschen wegen des Corona-Ausbruchs um die Wette, um sich impfen zu lassen.

Die Augsburger Allgemeine arbeitet mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen, um herauszufinden, was Sie denken. Lesen Sie weiter, um mehr über repräsentative Umfragen zu erfahren und warum Sie mitmachen sollten.

Share.

Leave A Reply