Lufthansa fliegt weiter über Weißrussland.

0

Lufthansa fliegt weiter über Weißrussland.

Die Notlandung einer Ryanair-Maschine in Weißrussland hat den Flugverkehr in Richtung Osten erschüttert. Die Lufthansa meidet den Luftraum weiterhin.

Die Lufthansa fliegt weiterhin über Weißrussland.

Nach der erzwungenen Landung einer Passagiermaschine in der weißrussischen Hauptstadt Minsk überfliegt die Lufthansa weiterhin den Luftraum über dem ehemaligen Sowjetstaat.

“Bis einschließlich 20. Juni werden alle Flugzeuge der Lufthansa Group den weißrussischen Luftraum weiterhin meiden und auch Minsk nicht anfliegen”, sagte ein Sprecher der Lufthansa Cargo. Wie es danach weitergeht, werde in den kommenden Tagen entschieden. Die “Welt am Sonntag” hatte als erste darüber berichtet.

Weißrussland zwang einen Ryanair-Jet zur Landung.

Nach der von Weißrussland erzwungenen Landung einer Ryanair-Maschine in Minsk mit einem Kampfjet und der anschließenden Verhaftung des oppositionellen Bloggers Roman Protasewitsch und seiner Freundin habe die Lufthansa Group Ende Mai diesen Zeitrahmen festgelegt, so die Sprecherin. Sie erklärte, dass die Maßnahmen kurz vor ihrem Ablaufdatum neu bewertet würden und je nach Situation entschieden werde, ob sie verlängert oder aufgehoben werden sollten.

Nach den Ereignissen Ende Mai forderte die EU europäische Fluggesellschaften auf, Flüge über Belarus zu vermeiden. Seit dem vergangenen Wochenende können weißrussische Fluggesellschaften den EU-Luftraum nicht mehr anfliegen. Lufthansa und Lufthansa Cargo sowie Swiss und Eurowings gehören zum Lufthansa-Konzern. (dpa)

Share.

Leave A Reply