Katzen trinken nicht genug: Hier erfahren Sie, was Sie tun können, damit Ihre Katze genug Wasser bekommt.

0

Katzen trinken nicht genug: Hier erfahren Sie, was Sie tun können, damit Ihre Katze genug Wasser bekommt.

Eine der häufigsten Sorgen von Katzenbesitzern ist, dass ihre Katzen nicht genug trinken. Das ist verständlich, wenn man bedenkt, dass etwa 30 % der Tiere im Alter Nierenprobleme entwickeln.

Wie Sie Ihre Katze hydriert halten und Nierenprobleme vermeiden

Ist es für Sie ungewöhnlich, dass Sie Ihre Katze beim Trinken beobachten? Das passiert vielen Unternehmern. Aufgrund ihrer Ursprünge als Wüstentiere hat sich der Körper von Katzen bis heute so entwickelt, dass er Flüssigkeit nur sparsam verbraucht. Da die Nieren von Katzen als Sparzentrale funktionieren, können sie mit sehr wenig Wasser überleben. Im Gegensatz zu anderen Tieren konzentrieren die Nieren von Katzen den Urin vor der Ausscheidung mehrfach auf. Ideal für (ehemalige) Wüstenbewohner: Wer weniger ausscheidet, muss auch weniger verbrauchen.

Katzen haben eine genetische Veranlagung zum Wassersparen.

Auch auf andere Weise gibt die Katze so wenig Flüssigkeit wie möglich an die Umwelt ab. Eine gesunde Katze atmet, ähnlich wie ein hechelnder Hund, der bereits viel Wasser über die Zunge verliert, ständig durch die Nase, um Wasser zu sparen. Nur wenn die Katze sich putzt und ihre Haare mit Speichel benetzt, ist sie verschwenderisch.

Trotz ihrer angeborenen Neigung, Wasser zu sparen, haben Katzen, die regelmäßig zu wenig Wasser trinken, Auswirkungen. Zum einen arbeiten die Nieren so stark, dass etwa jede dritte Katze, die älter als sieben Jahre ist, unter Nierenproblemen leidet. Zum anderen können sich bei zu wenig Flüssigkeit leichter gefährliche Harnsteine bilden. Solche Steine verstopfen die Harnröhre, und die Katzen können nur noch mit Schmerzen oder gar nicht mehr pinkeln. Dies ist lebensbedrohlich.

Es ist daher ratsam, die Katze zum Trinken zu animieren – vor allem, wenn sie Trockenfutter bekommt. Dazu müssen Sie ihre Vorlieben kennen.

Fließendes Wasser ist attraktiv, Alternative: Hühnerbrühe zugeben

Viele Katzen finden fließendes Wasser anziehend. Drehen Sie einfach den Wasserhahn leicht auf und beobachten Sie, wie die Katze reagiert. Trinkt sie? Wenn ja, können Sie das Wasser für die Katze jeden Tag ein paar Minuten laufen lassen.

Für manche Katzen ist Wasser allein zu langweilig. Mischen Sie etwas Hühnerbrühe oder Fischfond hinein – das kann Wunder wirken. Übrigens sollte der Wassernapf weit weg vom Futter stehen, denn Katzen trinken lieber woanders als zu fressen. Und dann gibt es noch Katzen, die sich Wasser in exquisiten Gefäßen, wie z. B. breiten Blumenvasen, holen. Wenn das kein guter Grund ist,…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply