Informationen über den Corona-Impfausweis, einschließlich Apotheke, Preise, Anwendungen und CovPass.

0

Informationen über den Corona-Impfausweis, einschließlich Apotheke, Preise, Anwendungen und CovPass.

Der digitale Impfausweis wird nun nach und nach in Apotheken, Arztpraxen und Impfkliniken eingesetzt. Die wichtigsten Nachfragen und Antworten.

Was Sie zum Start des digitalen Impfausweises wissen müssen

Seit Monaten ist der digitale Impfpass in aller Munde. In einer Pressekonferenz am Donnerstag gab Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Start bekannt. Bislang musste jeder, der geimpft war, dies mit einem gelben Impfpass oder Papierbescheinigungen nachweisen. Hier setzt der digitale Impfausweis an. Dieser Nachweis wird in der gesamten Europäischen Union nutzbar sein. “Wir definieren damit einen Standard für den internationalen Reiseverkehr innerhalb der Europäischen Union”, so Spahn weiter.

Was ist der Zweck eines digitalen Impfpasses?

Mit dem digitalen Impfpass kann der Corona-Impfstoffnachweis erbracht werden. Geimpfte sollen zum Beispiel auf Reisen oder bei Veranstaltungen einen QR-Code vorzeigen können, der ihre Impfung auf dem Smartphone dokumentiert. Der Impfpass wird laut Bundesgesundheitsministerium nur Informationen über den Impfstatus, den Namen der geimpften Person und das Geburtsdatum enthalten. Für Leistungserbringer, die den Impfstatus überprüfen wollen, wird es eine spezielle App (“CovPass Check”) geben. Ähnlich wie bei einem Barcode auf einem Flug- oder Bahnticket kann damit der Impfstatus eingescannt werden.

Ist es notwendig, einen digitalen Impfpass von Corona zu bekommen?

Nein, der reguläre gelbe Impfausweis oder ein anderer Impfnachweis in Papierform wird weiterhin als Nachweis für die Impfung akzeptiert. Der Zweck des digitalen Impfpasses ist es, den Nachweis zu erleichtern. Außerdem macht eine allgemeine digitale Lösung das Reisen innerhalb der EU bequemer.

Entstehen Kosten für einen digitalen Impfpass in einer Apotheke, Arztpraxis oder Impfstelle?

Nach Abschluss der Impfung sollten Allgemeinmediziner und Impfkliniken den Impfpass ausstellen. Digitale Impfpässe können auch von Apotheken ausgestellt werden.

Für Bürger, die sich in der Apotheke impfen lassen und einen QR-Code für den Digitalen Impfpass erhalten, entstehen keine Kosten: Er ist völlig kostenlos. Der Bund hingegen zahlt den Apothekern 18 Euro pro Erstellung.

Wann kommt die “CovPass”-App auf den Markt?

Die ersten Impfstellen und Arztpraxen könnten bereits am Donnerstag den digitalen Impfpass ausgeben. Spahn betonte, dass weitere nach und nach kommen sollen. “Es wird nicht alles sofort möglich sein”, erklärte er. Bis Ende Juni sollen alle Impfstellen und Arztpraxen in der Lage sein, Impfpässe auszustellen. Gleichzeitig wird die App… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply