Der Bundestag hat beschlossen, das Töten von Küken bis 2022 zu verbieten.

0

Der Bundestag hat beschlossen, das Töten von Küken bis 2022 zu verbieten.

Jedes Jahr werden Millionen von männlichen Küken nach dem Schlüpfen getötet. Tierschützer drängen auf die Abschaffung der umstrittenen Tätigkeit. Nun hat das Parlament eine Entscheidung getroffen.

Der Bundestag hat beschlossen, das Kükenschlachten ab 2022 zu beenden.

Ab Anfang nächsten Jahres wird in Deutschland das Schlachten von Millionen männlicher Küken verboten. Am späten Donnerstagabend verabschiedete der Bundestag ein entsprechendes Gesetz. Bislang werden in der Legehennenhaltung jährlich über 40 Millionen männliche Küken kurz nach dem Schlüpfen getötet, weil sie keine Eier legen und weniger Fleisch ansetzen. Ab dem 1. Januar 2022 wird dies verboten sein.

Vor dem Schlüpfen muss das Geschlecht der Küken bestimmt werden.

Stattdessen werden Methoden eingesetzt, um das Geschlecht des Eies vor dem Schlüpfen zu bestimmen, so dass männliche Küken gar nicht erst schlüpfen können. Ab 2024 sollen solche Verfahren jedoch nur noch erlaubt sein, wenn das Geschlecht des Kükens bereits vor dem Schlüpfen bekannt ist, um Unannehmlichkeiten für den Embryo zu vermeiden.

Ein neues Gesetz war vom Bundesverwaltungsgericht gefordert worden.

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der letztlich vom Bundesrat beschlossen werden muss, der das Vorhaben nur verschieben, nicht aber verhindern kann. Die bisherige Praxis des Tötens von Küken sei nur für eine Übergangszeit angemessen, so das Bundesverwaltungsgericht, weil Belange der Tiergesundheit Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen haben müssten. (dpa) – Das ist eine Abkürzung für

Sie können auch an den folgenden Dingen beteiligt sein:

Corona-Masken werden zur Tötung von Wildtieren eingesetzt, so Tierschützer. Illegale Transporte sind bei Corona ein riskantes Geschäft.

Wir wollen wissen, was Sie davon halten: Die Augsburger Allgemeine kooperiert deshalb mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey. Lesen Sie weiter, um mehr über repräsentative Umfragen zu erfahren und warum Sie mitmachen sollten.

Share.

Leave A Reply