Das Unternehmen ruft “Adria Pizza-Tomaten” aufgrund von Farbabplatzungen zurück.

0

Das Unternehmen ruft “Adria Pizza-Tomaten” aufgrund von Farbabplatzungen zurück.

Paul M. Müller ruft bundesweit Dosen der “Adria Pizza-Tomaten (Polpa di Pomodoro)” zurück. Das Produkt wird wegen möglicher Farbabplatzungen zurückgerufen.

Das Unternehmen ruft “Adria Pizza-Tomaten” aufgrund von Farbabplatzungen zurück.

Das Produkt “Adria Pizza Tomaten (Polpa di Pomodoro)” von Paul M. Müller wird deutschlandweit zurückgerufen. Betroffen sind 4680 4250-Milliliter-Dosen mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 31. August 2022. Wie eine Sprecherin des bayerischen Unternehmens mitteilte, wurde die Charge SI LJ 240 aus dem Verkauf genommen, nachdem bei Qualitätskontrollen vereinzelte Farbabplatzungen in den Dosen festgestellt wurden.

Die Tomaten von Adria Pizza werden aufgrund einer möglichen Gesundheitsgefährdung zurückgerufen.

Die Kennzeichnung befindet sich auf den Deckeln oder Böden der Dosen. Das Produkt ist deutschlandweit im Groß- und Lebensmitteleinzelhandel erhältlich. Nach Angaben des Unternehmens lautet die EAN des betroffenen Produkts (GTIN) 4 003735 770367.

Beim Erhitzen könne die abblätternde Farbe thermische Reaktionen hervorrufen, so der Sprecher. Eine gesundheitliche Gefährdung sei nicht auszuschließen, so der Sprecher weiter. Kunden können den Artikel in der Filiale, in der sie ihn gekauft haben, zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch wenn sie keinen Kassenbon haben. (dpa)

Share.

Leave A Reply