Das ist die Menge an Solarstrom, die das Land benötigt.

0

Das ist die Menge an Solarstrom, die das Land benötigt.

Um die Erderwärmung einzudämmen, will Deutschland den CO2-Ausstoß drastisch reduzieren. Dazu muss es viel mehr Photovoltaik-Anlagen bauen. Das wird schwierig werden.

Das ist die Menge an Solarenergie, die das Land benötigt.

Man sollte meinen, dass die Energiewende in Deutschland in vollem Gange ist. Windräder, Solaranlagen und Biomassekraftwerke erzeugen die Hälfte des Stroms aus erneuerbaren Quellen. Doch in Wirklichkeit ist das bisher Erreichte der einfachste Teil der Generationenaufgabe. Bis zur Mitte des Jahrhunderts sollen die Kohlendioxid-Emissionen bei Null liegen.

Nicht nur die Stromerzeugung wird mit erneuerbaren Energien erfolgen, sondern auch Autos und LKWs werden ohne Benzin und Diesel auskommen können. Gas und Öl werden nicht mehr zum Heizen von Häusern verwendet werden. Koks wird in Zukunft nicht mehr für die Stahlherstellung geeignet sein.

Solarstromanlagen sind nicht annähernd so umstritten wie Windkraftanlagen.

Damit das funktioniert, wird in Zukunft viel mehr Ökostrom benötigt, als heute verfügbar ist. Wind wird einen Teil davon liefern, allerdings gibt es in Deutschland viele Gegner der Windenergie, die keine Windräder in ihrer Umgebung haben wollen.

Überall in Deutschland gibt es Bürgerinitiativen, die sich gegen Windräder wehren. AP/dpa Foto von Charlie Riedel

Solarenergie hat weniger Widerstand. Solarfelder ragen nicht in den Himmel und sie schreddern keine Vögel. Allerdings wäre der Flächenverbrauch riesig, wenn die Module auf der grünen Wiese stehen würden.

Aber es gibt in Deutschland eine enorme Menge an Freiflächen, die nicht aus der Landschaft genommen werden müssten. Es sind die Dächer der Häuser, der Fabriken, der Schulen, der Behördengebäude, der Bürohäuser. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gibt es allein in der Bundesrepublik 19 Millionen Wohngebäude und rund 3 Millionen Gewerbebauten. “Die Bedeutung der Photovoltaik wird bisher noch deutlich unterschätzt. Wir brauchen dringend einen Solarboom”, sagt die Chefin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, Kerstin Andreae.

Das Tempo muss sich verdoppeln

Ihre Experten haben… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Meldung.

Share.

Leave A Reply