Ausbildungsplatz-Offensive: Der Einstieg in den Beruf des Hörgeräteakustikers: Kleine Gadgets für ein großes Lächeln

0

Ausbildungsplatz-Offensive: Der Einstieg in den Beruf des Hörgeräteakustikers: Kleine Gadgets für ein großes Lächeln

Rebekka Märkl, Hörakustikerin aus Dillingen, erzählt, warum ihr Beruf für viele Menschen so wichtig ist.

Als Hörgeräteakustikerin lernt man, wie man mit kleinen Hilfsmitteln ein großes Lächeln zaubert.

Rebekka Märkl begutachtet ein Hörgerät, das mit einem Stethoclip ausgestattet ist. Das Gerät ähnelt einem Stethoskop und wird von Ärzten verwendet, um zum Beispiel die Lunge abzuhören. Ein Kunststoffschlauch ersetzt das Bruststück, also die Glocke am Ende des Geräts. Den Miniaturlautsprecher des Hörgeräts hält sie in der Hand, so dass sie das Gerät abhören und testen kann, ohne es in die Ohren stecken zu müssen. Aufgaben wie diese gehören zu Märkls Berufsalltag.

Die 20-Jährige aus Dillingen befindet sich im zweiten Ausbildungsjahr zur Hörakustikerin bei Hörwelt Noack in Lauingen. Märkl glaubt, dass der Bereich der Hörakustik vielfältig ist und Zukunft hat: “Ich arbeite mit sehr vielen Menschen zusammen. Es ist bereichernd, Kunden zu unterstützen, die nicht mehr so gut hören wie früher, und dadurch ihre Lebensqualität zu steigern.” Wieder Vogelgezwitscher hören zu können, sei zum Beispiel für viele ältere Menschen ein unbeschreiblicher Glücksmoment, sagt er.

Die Besonderheit der Hörbehandlung bleibt von der Sperrung unberührt.

Die junge Frau ist davon überzeugt, dass die Branche nicht nur wächst, sondern auch krisensicher ist. Hörgeräteakustiker, die als systemrelevant eingestuft werden, waren von der Schließung nicht betroffen. Immer mehr hörgeschädigte Menschen wollen Hörgeräte. Vor allem die Akzeptanz bei jüngeren Menschen steige, sagt Märkl. “Die Geräte werden immer kleiner und intelligenter.”

Moderne Hörgeräte sind oft kaum noch sichtbar.

Bild: Thomas Frey, dpa

Die 20-Jährige trägt sogar selbst ein Hörgerät. Sie hätte nie gedacht, dass sie eines brauchen könnte, sagt sie. “Mein Chef hat mich darauf aufmerksam gemacht, weil ich einmal etwas nicht so gut gehört habe und in die falsche Richtung gelaufen bin.” Ein Hörtest ergab… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply