Abrechnung von Nebenkosten: Hausmeister- und andere Kosten werden von den Steuern abgezogen.

0

Abrechnung von Nebenkosten: Hausmeister- und andere Kosten werden von den Steuern abgezogen.

Die Frist rückt näher: Bis zum 31. Juli muss die Steuererklärung beim Finanzamt eingereicht werden. Die Jahresabrechnung sollte sowohl für Wohnungseigentümer als auch für Mieter erstellt werden.

Abzüge für Hausmeister und andere Servicekräfte

Wie viel Umsatz ist maximal zu tolerieren?

Vergessen Sie beim Ausfüllen Ihrer Steuererklärung nicht, die Nebenkostenabrechnung einzubeziehen. Denn laut Verband Privater Bauherren können Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen oder Handwerkerleistungen anteilig geltend gemacht werden (VPB). Das gilt übrigens auch für Vermieter.

Das Finanzamt erkennt u. a. Kosten für Treppenhausreinigung, Dach-, Fassaden- und Gartengestaltungsarbeiten sowie Reparatur, Wartung und Austausch von Heizungsanlagen an. Auch die Kosten für das Fegen des Schornsteins sind absetzbar. Auch die Kosten für die Beurteilung von Blitzschutzanlagen können von der Steuer abgesetzt werden.

Werden für die Arbeiten jedoch öffentliche Fördermittel in Form von zinsgünstigen Darlehen oder steuerfreien Zuschüssen, wie z. B. Geld aus dem KfW-Zuschuss, in Anspruch genommen, können Handwerkerleistungen nicht steuerlich geltend gemacht werden.

Zu beachten ist, dass die Gesamtkosten genau auf die verschiedenen Eigentümer oder Wohnungen umgelegt werden müssen. In der Jahresabrechnung sollten die auf die einzelnen Wohneinheiten entfallenden Kostenanteile sowie die einzelnen Leistungserbringer und die Gesamtkosten aufgeführt werden. Alternativ können sich Wohnungseigentümer auch eine Bescheinigung des Verwalters für das Finanzamt besorgen.

Die Frist für die Abgabe der Steuererklärung 2020 ist der 31. Juli – allerdings nur für diejenigen, die dazu verpflichtet sind. Da heute ein Samstag ist, wurde die Frist bis zum 2. August 2021 verlängert. Wer die Dienste eines Steuerberaters oder eines Lohnsteuerhilfevereins in Anspruch nimmt, hat bis Ende Februar 2022 Zeit, seine Steuererklärung abzugeben.

210616-99-16922/2

VPB-Broschüre (pdf)

Share.

Leave A Reply