Meghan Markle könnte bei aufgeweckten Reden “zurücktreten”, behauptet ein königlicher Experte. 

0

Meghan Markle könnte bei einigen ihrer aufgewachten Reden zurücktreten, nachdem sie erkannt hat, dass Prinz Harrys Beziehung zu seiner Familie gefährdet ist, hat ein königlicher Experte behauptet.

Die Herzogin von Sussex, 39, hat sich kürzlich zu einer Reihe von Hot-Button-Themen geäußert, darunter die Suchtgefahr von Social Media, Black Lives Matter und die Unterdrückung von Wählern.

Der Biograf Robert Lacey, dessen jüngstes Buch Battle of Brothers die Kluft zwischen den Prinzen William und Harry aufhebt, sagte, es sei Meghan klar geworden, dass ihr Sprechen über „extremere“ Themen die Position ihres Mannes in der königlichen Familie beeinträchtigen könnte.

Er behauptete auch, der Herzog von Cambridge habe sich als “richtig” erwiesen, Bedenken hinsichtlich der ehemaligen Schauspielerin zu haben, die “Probleme” innerhalb der Firma verursacht.

Herr Lacey – ein historischer Berater der Netflix-Serie The Crown – gibt in seinem Buch an, dass William seinen Onkel Charles Spencer gebeten hat, Harry davon abzuraten, in seine Ehe mit Meghan zu eilen.

In The Royal Beat von True Royalty TV sagte er: „Meghan ist eine selbstgemachte Frau; sie wird ein Stern; Sie wird eine selbstgemachte Millionärin.

“Ich denke, als William sich zu Harry setzte und sagte, dass es Probleme geben könnte, haben die Ereignisse ihm Recht gegeben.”

Er fügte hinzu: „Meghan räumte ein, dass es für ihre Familie riskant ist, sich auf kontroverse Themen einzulassen.

„Vielleicht spricht sie einfach über das physische Risiko, das in Amerika für irgendjemanden besteht, weil die Politik dort so volatil und gewalttätig geworden ist … aber ich denke, dass sie erkannt hat, wie [einige ihrer]Reden das Risiko ihres Mannes riskieren Beziehung zur Familie und vielleicht tritt sie auf einige dieser extremeren Positionen zurück. ‘

Allein im Oktober hat Meghan sechs digitale Auftritte absolviert, angefangen als Rednerin beim Fortune Most Powerful Women Next Gen Virtual Summit in dieser Woche bis hin zu ihrem ersten Podcast und einem aufgezeichneten Gespräch mit der Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai am vergangenen Wochenende.

In ihrer jüngsten virtuellen Diskussion machte Meghan einen kühnen Vergleich zwischen Social-Media-Nutzern und Drogenabhängigen – und wurde später beschuldigt, die Ideologie aus der Netflix-Dokumentation The Social Dilemma, einem Ermittlungsfilm, der die verborgenen Gefahren von Social Media untersucht, „abgezockt“ zu haben.

Ende September lösten Harry und Meghan wütende Gegenreaktionen aus, als sie in einem Video zu Time 100 über die bevorstehenden US-Wahlen sprachen, in dem Harry die Leute aufforderte, “Hassreden abzulehnen”, während Meghan das Rennen des Präsidenten als “am meisten” bezeichnete wichtige Wahl unseres Lebens ‘.

Obwohl das Paar seine Unterstützung für einen bestimmten Kandidaten nicht zum Ausdruck brachte, sorgten ihre Worte auf beiden Seiten des Atlantiks für Wellen und wurden als Anti-Donald Trump angesehen, auch vom Präsidenten selbst.

Ihre Entscheidung, eine Erklärung zu den Präsidentschaftswahlen abzugeben, steht auch in direktem Widerspruch zur Politik der königlichen Familie, die politische Neutralität aufrechtzuerhalten.

Herr Lacey sagte, er finde den Herzog und die Herzogin von Sussex “zu predigend” und behauptete, William, 38, der kürzlich seinen ehrgeizigen Earthshot-Preis ins Leben gerufen habe, tue mehr für fortschrittliche Zwecke als sein Bruder und seine Schwägerin.

“Die Leute haben gesagt, die Windsors sind nicht” aufgewacht “”, erklärte er. „Sie wissen nicht, wie sie mit fortschrittlichen Ursachen umgehen sollen.

„Ich denke jedoch, dass William es ziemlich gut macht. Er macht es besser als Meghan und Harry. Dieses Paar ist in gewisser Weise zu extrem. ‘

Herr Lacey behauptete auch, Prinz William habe sich geweigert, an einem Mittagessen mit der Königin und seinem Bruder teilzunehmen, um die Luft vor dem Sandringham-Gipfel zu reinigen.

Er sagte, Harrys Verhalten habe William in dem Maße wütend gemacht, dass wenn die Königin in Ordnung ist, wir uns treffen, um über all das zu sprechen – sie sagte, vorher [auf dem Gipfel]werden wir ein Familienessen haben, um die Dinge zu besprechen – William sagte tatsächlich “Nein Ich möchte nicht zum Mittagessen kommen, ich werde kommen und über den Tisch verhandeln “, aber er würde sich nicht mit Harry zum Familienessen setzen.”

Herr Lacey schlug auch vor, dass, sollte Harrys Rolle als Leiter der Royal Marines William übertragen werden, dies das “Ende” ihrer Beziehung bedeuten würde.

“Ich denke, das wird die Kluft markieren”, sagte er. ‘Ich denke, dass sie diese Position für ihn offen gehalten haben [Harry], wenn er wieder in die Familie zurückkehren will und wenn sie sie William geben wollen, denke ich, dass das das Ende ist [die Beziehung zwischen den Jungen]. ‘

Diese Woche stellte sich heraus, dass Harry und Meghan am Dienstag eine Sonderausgabe der TIME100-Gespräche über den Stand unserer gemeinsamen digitalen Erfahrung veranstalten werden.

Die spezielle Folge zum Thema “Engineering a Better World” soll den Fokus des Paares auf den Aufbau von Online-Communities widerspiegeln, die mitfühlender, sicherer und vertrauenswürdiger sind.

Die Sussexer werden auch diskutieren, was dies bedeutet, um Fortschritte in kritischen Fragen wie Gleichstellung der Geschlechter, Rassengerechtigkeit und Klimawandel zu unterstützen und zu beschleunigen. .

Share.

Comments are closed.