Fuller House star Lori Loughlin, 54, und Modedesigner Mossimo Giannulli, 55, sind auch nach der Übergabe einer neuen Anklage wegen Verschwörung zur Geldwäsche am 9. April immer noch optimistisch, zusätzlich zu der Tatsache, dass sie sich mit einer Verschwörung wegen Verschwörung zur Begehung von Post- und Drahtbetrug und Ehrlichkeitsdienstpost und Drahtbetrug auseinandersetzen müssen. “Lori und Mossimo sind auf ihre Anwälte angewiesen, um sich zurückzuziehen.

Loughlin und Giannulli haben sich am 15. April vor einem Bundesgericht in Boston nicht schuldig bekundet, und sie glauben, dass es die beste Entscheidung war: “Lori ist zuversichtlich, dass ihre Anwälte eine Schlupfloch oder einen Fehler der Behörden finden werden, einen Weg, um sie aus diesem Schlamassel herauszuholen”, fährt unsere Quelle fort. “Lori glaubt, dass, wenn sie zu einem Prozess gezwungen werden, ihre Anwälte klug genug sind, einen Richter und eine Jury davon zu überzeugen, dass sie keine Kriminelle ist.

<"Lori und Mossimo suchen in ihrem Fall eine Ave Maria und werden ihnen etwas Zeit verschaffen, damit ihre Anwälte etwas finden, um sie aus dem Ganzen herauszuholen. Es ist sicher ein harter Kampf, aber sie sind zuversichtlich, nachdem sie mit ihrem Team gesprochen haben, dass sie gewinnen werden.... Und wenn alles andere scheitert, können sie immer noch den gesamten Berufungsprozess durchführen", verrät unsere Quelle. "Sie vertrauen ihren Anwälten und wie sie die Dinge angehen und angehen werden....".