Press "Enter" to skip to content

Kaitlyn Bristowe und Jason Tartick von Bachelor Nation’s teilen ihre “größten Probleme” in ihrer Beziehung

 

Kaitlyn Bristowe  und Jason Tartick eröffnen.

Die  Bachelorette- Stars setzten sich mit Jana Kramer und Mike Caussin für die Episode von Whine Down am Montag zusammen und sprachen über ihre Beziehung, einschließlich dessen, was sie als ihre „größten Probleme“ betrachten.

„Ich mag Dinge auf eine bestimmte Art und Weise und ich habe das Gefühl, dass ich selbst mit Hunden diesen mütterlichen Instinkt habe und ich habe das Gefühl, dass Jason manchmal Dinge nicht richtig machen kann, wo ich frage:‚ Woher weißt du nicht, dass du das tun sollst? ” Sie teilte. „Ich habe das Gefühl, dass das sein wird, wenn wir Kinder haben, dass ich mir bewusst sein muss, wie hart ich mit dir bin, weil ich denke, ich habe mütterliche Instinkte und ich weiß, was zu tun ist und ich Ich werde mir Sorgen machen, wie du es machen wirst. ” 

Tartick mischte sich ein und fügte hinzu: „Kaitlyn ist wie ein Instinkt, ich bin nach dem Buch. Man kann nichts sagen und dann das andere tun. Außerdem können Sie nicht einfach diese Hypothesen aufstellen, was für Sie Sinn macht, wenn Sie buchstäblich nachforschen können, dass alles auf der Welt Ihnen sagt, dass dies nicht die Wahrheit ist. “

“Wir geraten also in viele Argumente darüber, was für die Hunde richtig oder falsch ist”, fuhr er fort. „Ich denke, dort sind wir beide hart im Nehmen, wenn wir an bestimmte Dinge glauben. Sie werden sagen: “Sie denken immer, Sie haben Recht.” Und ich werde sagen: “Nun, das sagst du.” Aber wir finden Wege, um zu umfassen. Denn wenn Sie keine Kompromisse eingehen können, wird es nicht funktionieren. Also muss es Geben und Nehmen sein und du musst deine Schlachten auswählen – das habe ich zumindest gelernt. “

Tartick gab immer noch zu, dass es eine Sache gibt, die Bristowe tut, die ihm unter die Haut geht.

„Ich denke, das Größte an Kaitlyn, an dem ich arbeite, ist, dass ich sehr logisch und rational denke und nicht extrem emotional bin – und es ist in Ordnung, emotional zu sein – das große Ding ist, dass ich gelernt habe, damit umzugehen Die Dinge sind wirklich gut “, begann der Star der Bachelor Nation. „Also passiert etwas und ich frage mich:‚ Okay, ich werde mit meinen Gefühlen umgehen. Ich werde damit fertig werden und einen Weg finden, es zu lösen, oder?… Kaitlyn kommt nicht sehr gut zurecht und das macht mich verrückt. “

Trotz ihrer Mängel teilte Bristowe mit, dass sie sich in ihrer Beziehung zu Tartick „sicherer“ fühle als in früheren Beziehungen.

“Frühere Beziehungen zu dieser, es ist so wild, wie anders ich bin, weil ich mich sicher fühle”, sagte sie. „Ich habe mich in einer Beziehung bis zu dieser Beziehung nie sicher gefühlt. Deshalb gehe ich anders mit Konflikten und Unsicherheiten um, weil ich nicht frage, ob er mich verlässt oder wie er unsicher wird. Ich fühle mich sicher und geliebt, deshalb fühle ich all meine Unsicherheiten jetzt anders. “