Halle Berry enthüllt, dass Pierce Brosnan ihr Leben gerettet hat, nachdem sie am Set des Bond-Films Die Another Day erstickt war

0

HALLE Berry enthüllte, dass 007-Star Pierce Brosnan ihr Leben gerettet hat, nachdem sie am Set des James-Bond-Films Die Another Day erstickt war.

Die 53-jährige Schauspielerin sagte, Pierce sei zu ihrer Rettung gekommen, als eine sexy Szene furchtbar schief gelaufen sei.

Halle erschien in der Tonight Show und sagte zu Jimmy Fallon: “Ich sollte ganz sexy sein und versuchen, ihn mit einer Feige zu verführen, und dann verschlucke ich mich daran und er musste aufstehen und das Heimlich machen.”

Die mit dem Oscar ausgezeichnete Schauspielerin lachte: “Das war so nicht sexy.”

Sie fuhr fort: „James Bond weiß, wie man Heimlich macht!

“Er war für mich da, er wird immer einer meiner Lieblingsmenschen auf der ganzen Welt sein.”

Die Erstickungs-Episode war nicht ihre einzige Angst am Set des Films von 2003.

Sie wurde auch während einer Action-Sequenz in Spanien verletzt.

Ein Rauchgranaten-Stunt ließ das Bond Girl mit Trümmern im Auge zurück.

Krankenhausärzte entfernten die Splitter, obwohl Halle eine entzündete Hornhaut hatte.

Inmitten der Coronavirus-Quarantäne nahm Halle an der #pillowchallenge teil.

Für die Social-Media-Herausforderung schnallen sich die Leute ein Kissen an und stylen dann das Ensemble.

Sie teilte den Schnappschuss von ihr, als sie ein Kissen in einem schwarzen Kissenbezug trug und schrieb: “Du weißt bereits, dass du mich nicht von der #PillowChallenge abhalten kannst.”

Halle war zuletzt in John Wick zu sehen: Kapitel 3 – Parabellum mit Keanu Reeves.

Während ihres Interviews mit der Tonight Show sprach sie auch über Regie und Schauspiel in ihrem kommenden Film Bruised über gemischte Kampfkünste.

Sie wird auch in einem Remake von Jagged Edge mitspielen.

In dem Film von 1985 war Jeff Bridges zu sehen, der beschuldigt wird, seine Frau ermordet zu haben, und Glenn Close spielt seinen Anwalt.

bei oder

Like uns auf Facebook unter www.facebook.com/TheSunUS und folge uns von unserem Twitter-Hauptkonto unter @TheSunUS.

Share.

Comments are closed.