Der Berlinale-Split kostet zehn Millionen Euro mehr als die Pandemie Corona.

0

Der Berlinale-Split kostet zehn Millionen Euro mehr als die Pandemie Corona.

Die Filmfestspiele der Berlinale laufen in diesem Jahr anders ab als in den vergangenen Jahren. Nachdem im März alles online ging, beginnt am Mittwoch der Outdoor-Teil.

Der Berlinale-Teil wird zehn Millionen Euro teurer.

Die klimatisierten Berliner Filmfestspiele müssen in diesem Jahr 10 Millionen Euro mehr an den Bund zahlen. “Wir haben früher im Winter, als die zweite Schließung auf dem Höhepunkt war und wir nicht wissen konnten, was wann wieder machbar ist, einen zweistelligen Millionenbetrag zurückgelegt”, sagte Kulturstaatsministerin Monika Gr14tters in Berlin.

Die Berlinale sei weltweit das erste Festival seiner Art, das wieder öffnen könne. “Das ist ein großer Gewinn für uns, sowohl finanziell als auch vom Aufwand her”, sagte sie. “Wir wollen kultur- und filmpolitisch ein starkes Signal setzen und den Neuanfang der Kreativwirtschaft sichtbar machen”, so die CDU-Politikerin. Die genaue Summe steht noch nicht fest.

Der Eröffnungsabend der Berlinale wurde live im Internet gestreamt.

Wegen des Ausbruchs sind die Berliner Filmfestspiele zweigeteilt: Profis können ab März Filme online sehen, das öffentliche Festival beginnt am Mittwoch (9. Juni). Die Berlinale ist neben Cannes und Venedig ein bedeutendes Filmfestival.

Der Bund steuert in der Regel ein Drittel des Festivalbudgets bei, das derzeit bei 10,3 Millionen Euro liegt. Im letzten Jahr wurden 330.000 Eintrittskarten verkauft, was ein Drittel der Einnahmen ausmacht. Das restliche Geld steuern Sponsoren bei. Im Jahr 2021 wird die Berlinale nur noch 60.000 Tickets verkaufen können. Zudem wird der Anteil der Sponsoren stark gekürzt. (dpa) ist die Abkürzung für.

Siehe auch:

Die Lockerungen ermöglichen der Stadt Augsburg einen Neuanfang. Diedorfs Produzenten sind für einen Dokumentarfilmpreis nominiert. “Ich und die anderen” von Sky handelt von einem Mann, der mit sich selbst im Zwiespalt ist.

Share.

Leave A Reply