Birgit Minichmayr singt: Das kann sie auch!

0

Birgit Minichmayr singt: Das kann sie auch!

Der Wechsel des Genres ist eine alltägliche Angelegenheit. Aber bei der wunderbaren Schauspielerin Birgit Minichmayr ist es wieder etwas Besonderes.

Denn Birgit Minichmayr kann auch das: Sie kann singen!

Schauspieler, die zu singen beginnen, ebenso wie Sänger, die schauspielern: Außerhalb von Musikfilmen, Musicals und transgressiven Theateraufführungen – von altem Hollywood über das deutscheste “Wenn die Conny mit dem Peter” bis hin zu perfektionierten Multistars wie Jared Leto und Charlotte Gainsbourg – ist das doch ein Meisterwerk. Scarlett Johansson und Campino haben mit Pete Yorn bzw. Wim Wenders an der Musik mitgearbeitet.

Dass die exzellente Schauspielerin Birgit Minichmayr dem “Total Hosen”-Sänger irgendwie nahe stand oder zumindest maßgeblich an der Komposition des Schlagerhits “Tage wie diese” beteiligt war und schon einmal eine Ballade mit ihm gesungen hat, erzählt man nur allzu gerne. Als ob nicht schon bekannt wäre, was die Linzerin derzeit hauptberuflich macht: Musik machen. Aber das ist eine andere Geschichte; niemand würde Madonna oder Bon Jovi als Schauspieler bezeichnen, nur weil sie in Filmen mitgespielt haben.

Birgit Minichmayr, 44, die seit vielen Jahren ein Star auf deutschsprachigen Theaterbühnen ist und auch in Filmen wie “Alle anderen” oder “3 Tage in Quiberon” längst mit ihrem rauen Charme und ihrer Kraft überzeugt, macht hier nicht nur einen Schritt, der sich irgendwie abgezeichnet hat, sondern springt ins Neue. Sie trällert, säuselt oder grölt nichts angenehm Popkulturelles, aber sie traut sich, wirklich zu singen. Mit den exzellenten Jazz/World-Musikern von Quadro Nuevo und dem Pianisten und Arrangeur Bernd Lhotzky hat sie nun das Album “As An Unperfect Actor” (Act/Edel) veröffentlicht.

Mit dem Album “As An Unperfect Actor” macht Birgit Minichmayr einen stimmlichen Sprung nach vorne.

Es ist ein klarer Brückenschlag, der sich gleich in drei Richtungen öffnet. Denn mit der Vertonung von neun Sonetten von William Shakespeare findet dessen Wortgewalt den Weg in die aktuelle Musik, die irgendwo zwischen Jazz, Chanson, Kunstlied und Tango angesiedelt ist und ihm ganz und gar gerecht wird. So wird der erhabene Klassiker in seiner ganzen Liebespoesie dem Hörer zugänglich gemacht, ohne dass er verkitscht oder um des Effektes willen trivialisiert wird. Und Minichmayr, der schon viel Shakespeare auf der Bühne gemacht hat, ist unvergesslich…. Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply