Pauschalreisen sind jetzt durch einen neuen Fonds geschützt.

0

Pauschalreisen sind jetzt durch einen neuen Fonds geschützt.

Pauschalreisende werden jetzt besser als bisher geschützt, wenn der Reiseveranstalter in Konkurs geht.

Pauschalreisen sind jetzt durch einen neuen Fonds geschützt.

Am 10. Juni wird es eine partielle Sonnenfinsternis geben.

Pauschalreisende werden im Falle einer Pleite ihres Reiseveranstalters durch einen millionenschweren Fonds geschützt. Der Bundestag einigte sich am späten Freitagabend auf eine Struktur des Sicherungsfonds, in den die Veranstalter einzahlen müssen.

Hintergrund ist die Insolvenz des Reiseunternehmens Thomas Cook im September 2019. Damals hatte die Versicherung nur ein Viertel der Kosten gedeckt, was die Behörden zum Eingreifen veranlasste.

Die Vorauszahlungen der Kunden werden garantiert, ebenso wie die Rückführung der gestrandeten Urlauber und deren Unterbringung bis zum Rücktransport. Sie ersetzt im Wesentlichen die bisherige Versicherungs- oder Bankgarantiedeckung.

Nur kleine Unternehmen sind von der Beitragspflicht zur Reiseversicherung ausgenommen. Allerdings wurde nach parlamentarischen Beratungen die jährliche Umsatzgrenze für diese Befreiung von den ursprünglich vorgesehenen drei Millionen Euro auf zehn Millionen Euro angehoben.

210611-99-949093/3

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf eingebracht.

Eine Beschlussfassung mit Änderungen wird empfohlen.

Share.

Leave A Reply