Ab dem 9. Juni können geimpfte Personen ohne Pcr-Test nach Frankreich einreisen.

0

Ab dem 9. Juni können geimpfte Personen ohne Pcr-Test nach Frankreich einreisen.

Frankreich lockert ebenfalls seine Visabestimmungen. Ohne negativen PCR-Test können vollständig geimpfte Menschen bald einreisen. Die Regelung gilt allerdings nicht für alle Impfungen.

Geimpfte Menschen können bald ohne PCR-Test nach Frankreich einreisen.

Neue Anfänge: Die aktuellen Reisehinweise von Hrmann-most Reisen

Frankreich erlaubt künftig die Einreise aus dem europäischen Ausland ohne PCR-Test, wenn eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus vorliegt. Die Regelung tritt am Mittwoch, 9. Juni, in Kraft, wie das Verkehrsministerium in einem Tweet mitteilte.

Derzeit muss ein PCR-Test mit einem negativen Ergebnis, das weniger als 72 Stunden alt ist, vorgelegt werden. Frankreich ist eines der Länder, die am stärksten von der Pandemie betroffen sind. Inzwischen ist die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Menschen innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) drastisch zurückgegangen. Etwa 40 % der Bevölkerung sind mindestens einmal geimpft worden.

Nur Personen, die vollständig geimpft sind, fallen unter die Regel. Das bedeutet, dass zwei Wochen nach der letzten Verabreichung der Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Astrazeneca oder Moderna kein Nachweis mehr erforderlich ist. Die Anforderung für den Impfstoff von Johnson & Johnson entfällt nach vier Wochen. Andere Schutzimpfungen werden nicht berücksichtigt. Bei der Einreise aus Australien, Japan oder Israel wird nach vollständiger Impfung auch ein PCR-Test übersprungen. Bei der Einreise aus dem Vereinigten Königreich oder den Vereinigten Staaten ist er hingegen erforderlich.

210604-99-862554/3 210604-99-862554/3 210604-99-86

Vorschriften auf der Website der Regierung

Einreisebestimmungen Dokument der Regierung

Share.

Leave A Reply