Volvo S60/V60 Gebrauchtwageninspektion (2010 bis 2018)

0

Volvo S60/V60 Gebrauchtwageninspektion (2010 bis 2018)

Zu den Mittelklassewagen gehören der BMW 3er, die Mercedes C-Klasse und der Volkswagen Passat, die man häufig auf der Straße sieht. Mit Autos wie dem Volvo V60 und S60 sind Sie auf der sicheren Seite, wenn es darum geht, einzigartig zu sein.

Volvo S60/V60 (2010 bis 2018).

So schnitten die Sommer-Scheibenreiniger im Test ab.

Sie wollen keinen deutschen Mittelklassewagen fahren? Ach, und skandinavisches Design mögen Sie auch noch? Dann könnte das Volvo-Paar S60/V60, das der schwedische Hersteller in der Mittelklasse anbietet, beim Kauf eines Gebrauchtwagens auftauchen.

Die neuesten Modelle sind seit 2018 erhältlich, die Vorgängermodelle gelten als Gebrauchtwagenempfehlung. Immerhin gibt es bei der Hauptuntersuchung (HU) nicht viel zu beanstanden.

Modellgeschichte: Limousine und Kombi kamen 2010 auf den Markt; drei Jahre später aktualisierte Volvo das Modell, gestaltete die Front neu und digitalisierte das Cockpit; die City-Notbremse wurde um eine Radfahrererkennung erweitert.

Karosserievarianten: Varianten der gleichen Modellreihe mit unterschiedlichen Namen sind unüblich. Die Schrägheck-Limousine ist als S60 bekannt, der Kombi als V60. Im Jahr 2015 brachte Volvo auch die Cross-Country-Version beider Fahrzeuge heraus.

S60: 4,63 m x 1,87 m x 1,48 m (LxBxH), Kofferraumvolumen: 375 l bis 735 l (jeweils gemessen bis zur Fensterunterkante); V60: 4,63 m x 1,87 m x 1,48 m (LxBxH), Kofferraumvolumen: 360 l bis 755 l (jeweils gemessen bis zur Fensterunterkante); Cross Country Versionen sind etwas breiter und sieben Zentimeter höher (

Stärken: Die große Stärke der Schweden ist das komfortable Gleiten, das weniger sportlich gestaltet ist. Die Rückbank und der Stauraum sind dagegen eher bescheiden. Der “Auto Bild Tüv Report 2021” bescheinigt dem Modell “hervorragende Leistungen” beim Tüv: Antriebswellen-, Feder- und Dämpferprobleme sowie Rost treten fast nie auf. Grundsätzlich gibt es keine Beanstandungen an den Bremsleitungen oder der Bremsbetätigung. Die Auspuffanlage ist in einem guten Zustand.

Schwachstellen: Der Schweden-Doppelgänger macht allerdings ein paar Fehler. Die Achsaufhängung wird ab der dritten Inspektion bemängelt, ebenso die Lenkung über alle Baujahre hinweg. Beim ersten Check wird häufig Ölverlust an Motor und Getriebe festgestellt. Das Motormanagement ist nur leicht überdurchschnittlich.

Bei den Volvos ergibt sich laut ADAC-Pannenstatistik ein gemischtes Bild: “Beim Volvo S60/V60 liegt das Jahr 2011 nur im Mittelfeld, die Vorjahre sind gut.” Hauptausfallbereiche sind laut dem Club Kraftstoffpumpen bei Fahrzeugen mit Erstzulassung 2011, Antriebsriemen (2011) und Abgasrückführung (2015).

Benzinmotoren… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply