Scheiden Tut Weh: Eine letzte Fahrt mit dem Subaru Brz

0

Scheiden Tut Weh: Eine letzte Fahrt mit dem Subaru Brz

Um das Ende der preiswerten Sportwagen ist es still geworden. Schade, dass Autos wie der Subaru BRZ nicht beliebter sind. Hier ist der Test.

Eine letzte Fahrt mit dem Subaru BRZ ist bittersüß.

Mit dem Subaru BRZ ist ein weiterer preiswerter Sportwagen vom Markt verschwunden. Der Peugeot RCZ wird nicht mehr produziert. Der Fiat 124 ist nicht mehr auf dem Markt. Zuletzt bleibt der Mazda MX-5, und Toyota ist nun die einzige Hoffnung. Der GT 86, ein fast ähnliches Geschwisterfahrzeug des BRZ, wurde weiterentwickelt, und der GR 86 soll im Herbst debütieren.

Ohne Turbo hat der Boxermotor viel Persönlichkeit.

Also, leb wohl, BRZ! Die letzte Chance, eine Probefahrt mit dem allerletzten seiner Art zu machen. Hinterradantrieb, Zweisitzer mit Boxermotor. Das kommt mir bekannt vor. Was ist ein Porsche 911? Subaru, nein. Und der Zweiliter-Motor ist ein nicht turboaufgeladener Sauger. Deshalb sind die PS- und Drehmomentwerte des 200 und 205 recht niedrig. Manche sagen, das sei zu dünn, andere meinen, es sei völlig ausreichend. Denn bei einem Subaru kommt es darauf nicht an. Wer das nicht begriffen hat, hat dieses Fahrzeug nicht begriffen. Der BRZ ist eine motorisierte Seifenkiste für die Kurven, kein Sportwagen für den jugendlichen Ampelstart.

Wer sich traut, der fährt den Subaru BRZ in den Drift.

Und was für ein Schlenker! Wie eine Lambada fliegt das Heck furchtlos um die Kurven. Wenn die Fliehkräfte einsetzen und nicht durch künstliche Hilfsmittel in die Spur geprügelt werden, spürt man noch, wie sich ein Auto im echten Leben verhält. Das Heck des Subaru verschwindet zügig. In den Kurven kann man leicht Gas geben, wenn man das Driften beherrscht. Das Sportfahrwerk lässt Sie den Asphalt spüren, und die Lenkung ist leicht und präzise. So sollte ein Sportcoupé aussehen. Bis in die letzte Reifenrille, ein Purist.

Die Beschleunigung ist ein bisschen ein Spagat. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h dauert 7,6 Sekunden, was den Normalsterblichen nur ein Achselzucken entlocken würde. Allerdings ist dies nur mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe möglich, die Automatik braucht eine halbe Sekunde länger.

Technische Daten des Subaru BRZ “Final Edition” 1998 ccm Hubraum 147 kW (200 PS) Leistung 6-Gang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb 205 Nm Drehmoment bei 6400 U/min 4,24/1,176/1,33 m Länge/Breite/Höhe Leergewicht/Last: 1245/426 kg Fassungsvermögen des Kofferraums: 243 l 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h 226 km/h Höchstgeschwindigkeit 8,6 Liter beträgt der Durchschnittsverbrauch. Die CO2-Emissionen sind mit 196 g/km extrem hoch. G ist die Energie-Effizienzklasse. Preis: ab 40.270 Euro

Aber wer würde für so ein Spaßauto schon auf die Schaltung verzichten? Schnell, präzise, und… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen News-Story.

Share.

Leave A Reply