Finale Furioso: Wie der Maserati Mc20 fährt ist eine Neuvorstellung.

0

Finale Furioso: Wie der Maserati Mc20 fährt ist eine Neuvorstellung.

Mit dem MC20 hat Maserati einen echten Sportwagen aus dem Reich der Verbrennungsmotoren zurück auf die Straße gebracht.

So fährt sich der Maserati MC20 am Ende des Tages.

Der erste seit zwei Jahrzehnten und vielleicht auch der letzte. Mit dem MC20 hat Maserati einen echten Sportwagen aus dem Reich der Verbrennungsmotoren zurück auf die Straße gebracht. Aber was für eine Macchina! Ein von der Formel 1 inspirierter V6-Turbobenziner, der im eigenen Haus in der Viale Ciro Menotti in Modena entwickelt wurde. Vorbei sind die demütigenden Zeiten, als unter dem dreizackigen Kühlergrill ein Motor des Erzrivalen Ferrari eingebaut werden musste. In dem exquisiten Sportcoup schlägt nun wieder ein echtes Maserati-Herz.

Im Maserati MC20 steckt Formel-1-Technik.

Das M steht für Maserati, das C für Corse. Das bedeutet Rennen, und es verdeutlicht die Bestimmung des MC 20. Von 0 auf 100 km/h braucht er 2,9 Sekunden, von 100 km/h auf 200 km/h 8,8 Sekunden. Und das alles aus einem eher kleinen Sechszylinder-Motor mit drei Litern Hubraum? Möglich macht das unter anderem die erstmals straßentauglich gemachte Formel-1-Technik. Die technische Bezeichnung lautet Maserati Twin Combustion (MTC).

Vereinfacht gesagt, handelt es sich um den Einsatz von zwei Brennkammern. Das Hochdruckgemisch in der Vorkammer wird zunächst durch eine separate Kerze gezündet. Die Feuerstrahlen schießen dann durch eine Reihe von Perforationen in die eigentliche Brennkammer, wo sie das Gemisch zur Explosion bringen. Leistungsstark, effizient und schadstofffrei. Modena ist ziemlich stolz auf sein Triebwerk. Deshalb hat er auch einen eigenen Namen bekommen. Nettuno, als ob er ein Meeresgott wäre.

Der Maserati MC20 beschleunigt mit exquisiter Präzision.

Mit 630 PS und 730 Nm Drehmoment ist die Beschleunigung exquisit, begleitet vom markanten Sound der beiden Turbolader. Die Sportabgasanlage wird von ihnen in den Schatten gestellt. Das liegt auch daran, dass der Röhrensound homogenisiert und nach den aktuellen Vorschriften geregelt ist. Der dezente Klangteppich hingegen ergänzt den Gesamteindruck des Sportwagens, der von einer gewissen Schlichtheit geprägt ist.

Technische Daten des Maserati MC20 2991 ccm Hubraum 463 kW (630 PS) Leistung 730 Nm Drehmoment bei 3000 U/min Doppelkupplung, Achtgang 4,67/1,97/1,22 Meter Länge/Breite/Höhe Leergewicht: 1475 kg Fassungsvermögen des Kofferraums: 150 l 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h 8,8 Sekunden von 0 auf 200 km/h 326 km/h Höchstgeschwindigkeit WLTP-Verbrauch: 12,4 l Die CO2-Emissionen sind mit 245 g/km extrem hoch. 210.000 Euro (Startpreis)

Es gibt keine Schweller oder Spoiler an diesem Auto, was es präpotent und unreif erscheinen lässt…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply