Die Frühjahrskollektion geht weiter: Die besten Autopremieren

0

Die Frühjahrskollektion geht weiter: Die besten Autopremieren

Die Epidemie mag den Genfer Autosalon beeinträchtigt haben. Trotzdem winken eine Reihe von Autopremieren – und ein paar Perlen.

Die besten Fahrzeugpremieren sind mit der Frühjahrskollektion eingetroffen.

Irgendwo in den Vororten von Stuttgart, eine unscheinbare Halle. Zugangskontrollen an der Tür, ähnlich wie bei der Bank of England: Mercedes feiert die Weltpremiere des vielleicht wichtigsten Automobils der Saison hinter verschlossenen Türen – diesmal digital übertragen – statt des traditionellen März-Spektakels vor großem Publikum auf dem Genfer Autosalon. Corona wird es nicht bei einer neuen C-Klasse belassen. Und das ist nicht der einzige einzigartige Aspekt dieses Debüts.

Darüber hinaus trotzt die Stuttgarter Kuriosität allen aktuellen Modetrends. Statt SUVs, Elektrofahrzeugen oder im Idealfall Elektro-SUVs sind es eine Limousine und ein Kombi, die beide von einem Verbrennungsmotor angetrieben werden. Die C-Klasse hingegen ist eine seltene Ausnahme, flankiert vom neuen Skoda Fabia, der im Herbst in die vierte Generation geht, und dem DS9, mit dem die Franzosen ein Comeback in der Luxusklasse feiern.

Die erste Reihe wird von SUVs und Elektrofahrzeugen dominiert.

SUVs und elektrifizierte Autos werden auch 2021 wieder ganz vorne auf der Premierenbühne stehen. Im besten Fall fließen beide Trends in die neuen Produkte ein. So kommen in diesem Frühjahr eine Reihe von Elektro-SUVs auf den Markt: der Enyag von Skoda, der EQA von Mercedes und der iX3 von BMW. Der Mustang wird von Ford auf ein Elektrofahrzeug umgestellt, das legendäre Sportcoupé bleibt aber im Programm. Die vier neuen IDs sind Teil der ID-Familie von VW. Der Porsche Taycan debütiert als Cross Turismo mit erhöhter Bodenfreiheit und rustikalem Zubehör auch im Offroad-Bereich.

Den XC40 gibt es jetzt auch als Coupé, wobei der C40 als rein elektrische Alternative zum BMW X4 dient. Aiways mit dem U5 und MG mit dem ZS-EV sind zwei Neulinge aus China, die in den Startlöchern stehen. Verbrennungsmotoren kommen noch im neuen Nissan Qashqai zum Einsatz, allerdings nur in elektrifizierten Versionen. Zu den wenigen Elektroautos mit mehr Bodennähe, also ohne SUV-Anleihen, gehört der Audi e-tron… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere News weiter.

Share.

Leave A Reply