BMW bringt zwei neue Elektroautos auf den Markt.

0

BMW bringt zwei neue Elektroautos auf den Markt.

Im Wettbewerb gegen Tesla und Konkurrenten wie Audi und Mercedes setzt BMW auf zwei neue E-Modelle. Von den Antrieben her sind sie durchaus vergleichbar, doch von der Ästhetik her könnten sie unterschiedlicher nicht sein.

BMW stellt zwei neue Elektrofahrzeuge vor.

Wie schneiden die sommerlichen Scheibenreiniger im Test ab?

Knapp zehn Jahre nach dem öffentlichkeitswirksamen Debüt des i3 bereitet BMW für den November eine Doppelpremiere vor. Dann stellen die Bayern mit dem i4 und dem iX zwei Elektrofahrzeuge vor, die sich diametral gegenüberstehen. Der i4, der bei 58.300 Euro startet und sich vor allem an traditionelle Käufer richtet, ist ein ganz klassisches Gran Coup in der gleichen Liga wie die 3- und 4er-Reihe. Der iX hingegen ist ein recht eigenwilliges SUV mit futuristischem Innenraum, das sich an die Elektro-Avantgarde in der Premium-Liga richtet.

Gemeinsamkeiten und Unterscheidungen

Für diesen futuristischen Trip muss man laut Hersteller allerdings tief in die Tasche greifen und mindestens 77.300 Euro bezahlen. Während sich die beiden E-Modelle in puncto Design und Innenausstattung etwas unterscheiden, sind sie sich in Sachen Ausstattung und Fahrleistungen sehr ähnlich. Beide verfügen über ein neuartiges Cockpit mit gebogenen OLED-Bildschirmen sowie über ein 5G-basiertes Bordsystem.

Beide sind mit Motoren und Batterien der fünften Generation ausgestattet, die laut BMW eine höhere Energiedichte und einen höheren Wirkungsgrad haben und weniger Platz in der Anlage beanspruchen. BMW behauptet, dass der i4 40, ein elektrischer Verwandter der 4er-Reihe, zur Markteinführung mit 250 kW/340 PS und 630 Nm erhältlich sein wird. Mit einer 80-kWh-Batterie beschleunigt er in weniger als sechs Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h und hat eine Reichweite von bis zu 590 Kilometern.

Die M GmbH, der werksseitige Veredler, hat ein sportliches Modell geschaffen.

Alternativ wird der i4 das erste Elektromodell der M GmbH, die den Viertürer als i4 M50 für mindestens 69.900 Euro anbietet, dann mit 400 kW/544 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei diesem Modell bei 795 Nm, so die Bayern. Die Sprintzeit halbiert sich, die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 225 km/h und die Reichweite auf 510 Kilometer.

Zum Start gibt es zwei Versionen des elektrischen Luxus-SUVs. Es gibt einen iX 40 mit 240 KW/326 PS und 630 Nm,… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply