Achten Sie beim Kauf eines E-Trekking-Rollers unbedingt auf die Sicherheitsmerkmale.

0

Achten Sie beim Kauf eines E-Trekking-Rollers unbedingt auf die Sicherheitsmerkmale.

E-Trekking-Roller sind vor allem für kurze Strecken eine sinnvolle Alternative zu Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer sich für den Kauf eines E-Trekking-Scooters interessiert, sollte sich gut informieren.

Achten Sie bei E-Trekking-Scootern auf die Sicherheit.

Es gibt nur zwei Felgenreiniger, die wirklich erstklassig sind.

Sie sind leicht zu manövrieren, überschaubar und je nach Typ auch transportabel: Um einen E-Tretroller zu fahren, brauchen Sie nicht einmal einen Führerschein. Die kleinen Autos können an verschiedenen Orten für kurze Zeiträume gemietet werden. Wer sich privat eines anschaffen möchte, sollte ein paar Dinge beachten.

Modelle gibt es bereits ab 200 Euro, allerdings sind nicht alle für den Straßenverkehr zugelassen. Auch bei der Sicherheit gibt es laut Auto Club Europa (ACE) Unterschiede. Für das Fahren auf öffentlichen Straßen und Radwegen ist eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) oder eine Einzelbetriebserlaubnis (EBE) mit einer entsprechenden Fahrzeug-Identifizierungsnummer (VIN) auf dem Typenschild erforderlich. Auch für Elektroroller ist eine Pflichtversicherung erforderlich, was durch eine Versicherungsplakette auf der Rückseite des Fahrzeugs nachgewiesen wird.

Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass die Bremsen und Blinker funktionstüchtig sind.

Ob für den Straßenverkehr zugelassen oder nicht, der ACE empfiehlt, beim Kauf besonders auf funktionierende Bremsen zu achten. Empfehlenswert sind Modelle mit Blinkern, um Handzeichen und damit verbundene Instabilität zu vermeiden. Eine weitere Empfehlung der Verkehrsexperten in Sachen Sicherheit: Je größer die Räder, desto geringer ist das Unfallrisiko durch Schlaglöcher.

Wer Wert auf Komfort legt, sollte beim Kauf auf Luftreifen statt auf Vollgummireifen achten. Diese dämpfen Vibrationen besser, ebenso wie Modelle mit integrierter Federgabel. Zusammenklappbare und leichte Modelle eignen sich für den Transport mit Bus, Bahn oder Auto. Fahrzeuge mit integriertem Akku und Ladegerät sind einfach zu handhaben, allerdings lassen sich die einzelnen Komponenten bei Verschleiß nicht einfach austauschen.

Wie bei jeder Neuanschaffung eines Fahrzeugs ist eine Probefahrt empfehlenswert, um sich mit der Technik vertraut zu machen. So bekommen Sie ein Gefühl für Geschwindigkeit und Balance und ob das Modell zu Ihnen passt. Und wer plant, mit seinem Roller im Ausland Urlaub zu machen, sollte sich vorher über die dortigen Vorschriften informieren – das gilt auch für Fahrten innerhalb Europas. (tmn)

Share.

Leave A Reply