Press "Enter" to skip to content

Samsung Galaxy S20-Serie undicht: Weitere aktuelle Handy-Bilder erscheinen online zusammen mit Galaxy Buds+

Samsung, eine der führenden Marken im Smartphone-Spiel, wird die unverpackte Enthüllungsaktion am 11. Februar. Diese Enthüllung wird höchstwahrscheinlich das bestätigen, was bereits über die bereits durchgesickerten Interwebs spekuliert wurde.

Es gibt bereits Lecks und Gerüchte über die Samsung Galaxy S20 seit Monaten und haben durch den Hype massiv an Zugkraft gewonnen. Samsung Galaxy S20+ und S20 Ultra sowie die Galaxy Buds+ sind auf dem durchgesickerten Bild zu sehen.

Gerüchten zufolge soll es drei verschiedene Bildschirmgrößen geben, nämlich 6,2, 6,7 und 6,9 Zoll. Für die Rückfahrkamera könnte sie einige Funktionen und/oder einen größeren Sensorbereich erhalten.

Die Telefone, auf die man achten muss, sind wirklich die S20 und S20 Plusund das sind die direkten Upgrades auf die letztjährige Galaxy S10 und S10 Plus Modelle. Sie werden buchstäblich die Nachfolger sein und diejenigen, auf die man sich am meisten freut.

Lesen Sie auch: Entscheidende Dinge über den Samsung Galaxy Note 10 Plus, die Sie vor dem Kauf wissen sollten

Wie bei jedem nächsten Galaxie-Modell wird es immer ein Upgrade von der vorherigen Generation sein, egal ob es sich um ein kleines oder großes Modell handelt. Das ist, was wir bisher wissen: 120Hz ist jetzt der Standard für die S20, Sie haben es richtig gehört. 120Hz ist aus der Perspektive des Telefons ein erstaunliches Gefühl. Es wird sich alles sehr ansprechend anfühlen und sehr angenehm für die Augen sein. Eine Überholung der Kamera mit vier Rückfahrkamerasystemen, die bemerkenswerte Aufnahmen zu machen verspricht. Deshalb ist Samsung nicht weit entfernt von Apples iPhone und Googles Pixel.

Aufgerüstete und aktualisierte Prozessoren, die zweifellos eine 5g-Unterstützung durch DEFAULT beinhalten werden, dies könnte für die US-Varianten des Telefons zutreffen, da 5g bisher leider nicht weltweit im Fokus steht.

Wir haben erwähnt, dass 120Hz bestätigt ist, aber zu welchem Preis? Gemäß den Lecks von XDA Developers zeigen die Entwickler das betreffende Display in Aktion. Dabei wurden die tatsächlich blitzschnellen Reflexe von 120Hz Bildwiederholrate sichtbar, die aber nur bei der niedrigeren FHD+-Auflösung genutzt werden können. Die höher auflösende Standardeinstellung WQHD+ kann nur bei 60Hz voll ausgelastet werden. Schade.

Für die Überholung der Kameraeinrichtung des Telefons werden wir Ihnen ab der Leckage die Unterschiede der einzelnen Varianten im Detail erklären. Die S20 wird über ein 12MP-Hauptkameraobjektiv, ein 64MP-Teleobjektiv, ein 12MP-Ultraweitwinkelobjektiv und das gleiche gilt für die S20 Plus, wird aber auch einen 3D-Laufzeitsensor enthalten. Wenn Sie die längere Batterielebensdauer des S20 Plus und den zusätzlichen Sensor benötigen, dann sollten Sie sich dafür entscheiden. Sie tun es.

Undichtigkeiten bieten einige Vorteile – sie geben den Benutzern die Perspektive, dass dies für sie von Nutzen sein könnte, insbesondere wenn es sich um Gadgets oder etwas Neues handelt. Nehmen Sie die Lecks und Gerüchte jedoch mit einem Körnchen Salz, denn egal wie genau die Quelle ist, es gibt immer Unbekannte, die die Realität des Wirklichen verändern können.

Freuen Sie sich auf die neuen Samsung-Flaggschiffe? Bleiben Sie mit uns in der Tech Times auf dem Laufenden für aktuellere Nachrichten über alles und jedes, was mit Technik zu tun hat!

Lesen Sie auch: iOS 14 Gerüchte und Lecks mit einem Hauch von Wünschen