Press "Enter" to skip to content

Microsoft Surface Book 3 erscheint auf 3DMark mit einem Intel Core i7-1065G7 und NVIDIA Max-Q Grafikprozessoren

Microsoft wird vielleicht noch in diesem Jahr das Surface Duo und Surface Neo herausbringen, aber ein Surface Book 3 könnte ebenfalls in Entwicklung sein. Zwei Geräte, die auf die Beschreibung passen würden, sind jetzt bei 3DMark erschienen, was darauf hindeutet, dass das Surface Book 3 mit Intel Ice Lake-Prozessoren und einer Auswahl an NVIDIA Max-Q-Grafikprozessoren geliefert wird.

Eine Aktualisierung des Surface Book ist längst überfällig, denn Microsoft hat das Surface Book 2 bereits vor über zwei Jahren veröffentlicht. Genau genommen befindet sich das Surface Book 2 in seinem vierten Jahr, Microsoft hat es im Oktober 2017 vorgestellt. Seitdem hat das Unternehmen auch zwei Generationen des Surface Laptop und Surface Pro herausgebracht, so dass die Surface Book Linie im Vergleich dazu eher vernachlässigt aussieht.

Das Surface Book 3 sollte zur Microsoft-Veranstaltung im Oktober 2019 erscheinen, als es unter anderem den Surface Laptop 3 und den Surface Pro 7 vorstellte, aber auch das ist nicht eingetreten. Ein neues Surface Book könnte aber dank der scharfen Augen von _rogame doch noch in Sichtweite sein.

In einem Zwitschern an ihre Anhänger enthüllte der Informant heute zwei Bilder von 3DMark-Listen, die ihrer Meinung nach Konfigurationen des Surface Book 3 sind. Obwohl wir die Authentizität dieser Einträge nicht überprüfen konnten, sehen sie auf jeden Fall so aus.

Microsoft hat das Surface Book zuletzt 2017 aktualisiert

Anscheinend hat _rogame aus zwei Gründen gefolgert, dass es sich um Konfigurationen des Surface Book 3 handelt. Erstens führen sie beide Microsoft als Anbieter auf. Dies fällt zwar unter den Abschnitt Grafikkarten von 3DMark, bezieht sich aber auf den OEM, der das Gerät hergestellt hat, und nicht auf den, der die GPU entwickelt hat.

Zweitens ist die Surface Book-Reihe die einzige, in der Microsoft einen dedizierten Grafikprozessor (dGPU) und einen mobilen Prozessor mit geringer Leistung enthält. In diesen Fällen handelt es sich um den Core i7-1065G7. Sofern Microsoft nicht plant, wieder eine neue Gerätekategorie herauszubringen, könnte also ein Surface Book das einzige Gerät von Microsoft mit einem dGPU und einem mobilen Prozessor mit geringer Leistung sein.

Wenn ein Surface Book 3 auf dem Weg ist, dann erwarten Sie, dass es sich bei diesen Beispielen um High-End-SKUs handelt. Geht man vom Surface Book 2 aus, dann würden der Core i7-1065G7 und die GTX 1660 Ti Max-Q SKU mit einem neuen 15-Zoll-Modell korrelieren. Ebenso wären der Core i7-1065G7 und der GTX 1650 Max-Q SKU die Flaggschiff-Ausgabe des 13,5-Zoll Surface Book 3.

Es gibt jedoch keine Hinweise darauf, wann Microsoft das Surface Book 3 veröffentlichen wird.