Press "Enter" to skip to content

Google hat die Herstellung von Tablets abgeschlossen und storniert zwei unveröffentlichte Produkte

Google wird demnach keine Fortsetzung des Pixel Slate-Tablets aus dem letzten Jahr herausbringen Geschäftseingeweihter und Computerweltund konzentriert sich stattdessen auf die Hardware von Chrome OS auf herkömmliche Laptops wie das Pixelbook. "Bei den ersten Hardwareanstrengungen von Google werden wir uns auf Chrome OS-Laptops konzentrieren und Pixel Slate weiterhin unterstützen", sagte ein Sprecher Geschäftseingeweihter.

Übersetzung: Sie können davon ausgehen, dass das Slate auch in den kommenden Jahren Software- und Sicherheitsupdates erhält. Es wird jedoch kein Pixel Slate 2 geben. Rick Osterloh, Leiter des Hardware-Geschäfts von Google, bestätigte dies am Donnerstagnachmittag auf Twitter.

Hey, es ist wahr … Googles HARDWARE-Team wird sich ausschließlich auf den Bau von Laptops konzentrieren, aber machen Sie keinen Fehler. Android- und Chrome OS-Teams sind zu 100% bestrebt, langfristig mit unseren Partnern an Tablets für alle Marktsegmente zusammenzuarbeiten (Verbraucher, Unternehmen, edu)

Google hat sogar festgestellt, dass es zwei in der Entwicklung befindliche Tablet-Produkte gestrichen hat, wodurch die Mitarbeiter, die daran gearbeitet hatten, in andere Bereiche des Unternehmens versetzt wurden. (Die meisten haben sich anscheinend dem Pixelbook-Team angeschlossen.) Die Tablets waren beide kleiner als das Pixel Slate und sollten „irgendwann nach 2019“ erscheinen. Enttäuschende Testergebnisse zur Qualitätssicherung führten jedoch dazu, dass Google beide Geräte vollständig aufgab. Google informierte die Mitarbeiter am Mittwoch über seine Entscheidung.

verbunden

Das Pixel Slate erhielt beim Verkaufsstart im vergangenen Jahr überwiegend mittelmäßige Bewertungen. Google lobte das Hardwaredesign des Geräts, aber die Software fühlte sich unvollendet an – Chrome OS hat sich auf einem Tablet noch nicht so richtig wohl gefühlt – und die günstigeren Versionen des Slate litten unter einer extrem schleppenden Leistung und Verzögerung. Es ist selten, dass ein MKBHD-Bericht so blutig ist:

Google hat einige dieser Probleme mit Updates behoben. Vor allem aber hat das Unternehmen möglicherweise erkannt, dass die Übernahme des iPad von Apple ein Kampf ohne Erfolg werden würde. Das iPad wird zu mehreren Preisen angeboten, verfügt über eine enorme Auswahl an Apps und wird im Herbst mit der Einführung von iPadOS die Produktivität steigern. Und das Slate wurde nie zu Microsofts bester Oberfläche für Verbraucher, die wirklich ein vollwertiges Desktop-PC-Erlebnis auf einem Tablet suchen.

Das Pixelbook hat seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2017 aufgrund seiner fantastischen Tastatur, seines schönen Bildschirms, seines leichten Designs und seines einzigartigen Stils ein viel besseres Feedback von Kunden erhalten. Und jetzt ist klar, dass ein neues Modell auf dem Weg ist. Ein Google-Sprecher sagte Computerwelt, die ebenfalls über diese Neuigkeiten berichteten, dass es "sehr wahrscheinlich" ist, dass ein Pixelbook 2 vor Ende 2019 veröffentlicht wird.

Gleichzeitig möchte Osterloh betonen, dass Google in jeder Hinsicht beabsichtigt, Chrome OS auf Tablet-Geräten zu verbessern. Mehrere Unternehmen, darunter Acer und HP, haben bereits Produkte in diesem Formfaktor herausgebracht. Google selbst ist jedoch kein großer Vertrauensbeweis.