Press "Enter" to skip to content

“Der Hexer”: Auf Cyberpunk 2077 folgt ein neues Hexer-Spiel

Das Konzept für einen vierten Teil im Universum von “The Witcher” ist laut Studiochef bereits ausgearbeitet, die Entwicklung läuft aber erst noch an.

“The Witcher”: Auf “Cyberpunk 2077” folgt ein neues Hexer-Spiel

Die Rollenspielserie “The Witcher” erhält nach der Veröffentlichung des RPGs “Cyberpunk 2077” Zuwachs. Der Chef des polnischen Entwicklerstudios CD Projekt, Adam Kiciński, verriet im Gespräch mit der Webseite Stooq, dass CD Projekt bereits ein Konzept für einen neuen Teil im “Witcher”-Universum ausgearbeitet hat: “Wir haben die Arbeiten an einem weiteren Singleplayer-Spiel bereits begonnen und ein ziemlich klares Konzept kreiert, das wir weiter entwickeln werden”, erklärte Kiciński.

Die Entwicklung des “Witcher”-Spiels soll nach der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 starten, also im Spätsommer beziehungsweise zum Herbstbeginn. CD Projekt plant dort eine Dreiteilung seines Teams; das kleinste wird zunächst für “The Witcher” zuständig sein. Das größte Team kümmert sich um den künftigen Online-Modus von Cyberpunk 2077 und das mittlere um Erweiterungen für das futuristische Rollenspiel.

Infolgedessen geht Kiciński von einem vier- bis fünfjährigen Entwicklungszyklus beim neuen “Witcher” aus. “Wir möchten ein wenig mehr Spiele produzieren – wir werden beweisen, dass wir zwei große Spiele zur selben Zeit machen können, was uns durchaus ein paar Jahre kosten wird”. Ein Rollenspiel in zwei Jahren zu produzieren, wäre laut Kiciński “schwierig”.

In einer früheren Podiumsdiskussion sagte CD Projekts Studioleiter gemäß Bankier, dass er sich die Veröffentlichung von mehr Spielen mit kürzeren Intervallen dazwischen vorstellen könne. Dann allerdings mit der doppelten Anzahl an Entwicklern, sodass CD Projekt zwei große Teams unterhalten kann. Dahin möchte das Studio laut Kiciński wachsen, allerdings organisch und nicht abrupt.

Kiciński ließ zudem schon durchblicken, dass CD Projekt die bisherige “Witcher”-Trilogie als abgeschlossen betrachtet und Hexer Geralt keine weitere Rolle als Protagonist einnehmen soll. Im Dezember 2019 hatte sich das Studio mit dem Schöpfer des “Witcher”-Universums Andrzej Sapkowski über die Rechte geeinigt.