Zverev baut bei den French Open seine Pariser Souveränität gegen Nishikori aus

0

Zverev baut bei den French Open seine Pariser Souveränität gegen Nishikori aus

Bei den French Open ist Alexander Zverev weiter im Rennen. Nach einer starken Leistung in Paris zog er ins Achtelfinale ein. Nun kommt es zum Rückspiel gegen einen alten Rivalen.

Zverev hat einen Lauf in Paris und ist als nächstes gegen Nishikori dran.

Alexander Zverev hat dank einer starken Leistung zum vierten Mal in seiner Karriere das Achtelfinale bei den French Open erreicht.

In Paris besiegte Deutschlands Top-Tennisspieler den Serben Laslo Djere mit 6:2, 7:5, 6:2 und zog damit als erster deutscher Profi in die dritte Runde im Stade Roland Garros ein. Nach 2:08 Stunden nutzte Zverev seinen ersten Matchball. Am Sonntag trifft er auf den Japaner Kei Nishikori, den er zuletzt zweimal besiegt hat. Im vergangenen Jahr war für Zverev im Achtelfinale gegen den Italiener Jannik Sinner Endstation.

Im On-Court-Interview des Siegers nach dem Match sagte Zverev: “Ich wusste, dass es heute Abend nicht einfach werden würde und dass ich mich im Vergleich zu den ersten beiden Runden steigern musste.” “Grand-Slam-Turniere zu gewinnen ist mein Ziel. Ich muss mich weiter verbessern, um das zu erreichen.”

Die Tatsache, dass er Nishikori zuletzt zweimal besiegt hat, könnte ein Pluspunkt sein. “Ich hatte ein großartiges Match in Madrid, aber insgesamt war es ein großartiges Turnier”, sagte Zverev nach seinem Sieg beim Masters-1000-Turnier in der spanischen Stadt. “Es war eine Drei-Satz-Schlacht in Rom. Ich glaube, dass es am Sonntag wieder ein enges Rennen werden wird, aber ich bin zuversichtlich, dass ich gewinnen kann.”

Zuvor hat ein deutsches Trio die Chance, mit Zverev ins Achtelfinale in Paris einzuziehen. Die deutsche Nummer zwei, Jan-Lennard Struff, trifft auf den Spanier Carlos Alcaraz, während Routinier Philipp Kohlschreiber auf den Argentinier Diego Schwartzman trifft. Außerdem trifft Dominik Koepfer auf Roger Federer, sein großes Idol. “Es sind drei schwierige Matches, aber alle drei haben eine Chance, weiterzukommen”, sagte Zverev über die Chancen seiner Landsleute.

Nach starkem Start gerät man in Rückstand.

Auf dem Centre Court erwischte Zverev einen guten Start. Dass das automatische Dach über dem Court Philippe Chatrier zu Beginn des Matches wegen Regens geschlossen werden musste, schien die deutsche Nummer eins…. nicht zu stören. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply