Wm Eishockey: Deutschlands Eishockey-Team verliert im Halbfinale gegen Finnland

0

Wm Eishockey: Deutschlands Eishockey-Team verliert im Halbfinale gegen Finnland

Titelverteidiger Finnland unterliegt dem DEB-Team mit 1:2. Die deutsche Mannschaft kämpft am Sonntag gegen die USA um Bronze und strebt die erste WM-Medaille seit 68 Jahren an.

Im WM-Halbfinale unterlag die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft gegen Finnland.

Nachdem die deutschen Eishockey-Cracks zum ersten Mal seit 68 Jahren das WM-Finale verpasst haben, haben sie immer noch die Chance, ihre erste WM-Medaille seit 68 Jahren zu gewinnen. Die Nationalmannschaft von Toni Söderholm unterlag am Samstag erstmals seit elf Jahren in einem WM-Halbfinale gegen Finnland mit 1:2. (0:2, 1:0, 0:0). Selbst die beste Leistung der wieder einmal kämpferisch starken deutschen Mannschaft in diesem Wettbewerb reichte nicht zum Überraschungssieg, da unter anderem Torwart Mathias Niederberger entscheidend patzte.

Der Mannheimer Matthias Plachta traf in der 32. Minute der Verlängerung, doch es reichte nicht für die starke deutsche Mannschaft, die ihre eigenen Chancen versiebte. Finnlands brutaler dreifacher Weltmeister wurde durch Iiro Pakarinen (14.) von Jokerit Helsinki und Hannes Björninen (19.) von den Pelicans Lahti in Führung gebracht. Bereits in der Vorrunde war Deutschland mit Bundestrainer Söderholm, seinem Co-Trainer Ville Peltonen und Torwarttrainer Ilpo Kauhanen, die alle in Finnland leben, 1:2 unterlegen.

Am Sonntag trifft Deutschland im Spiel um die Bronzemedaille auf die USA (14:15 Uhr/Sport1) und hofft auf das beste Abschneiden bei einer Weltmeisterschaft seit 1953. Weil die Tschechoslowakei aber vorzeitig zurückzog, holte der Deutsche Eishockey-Bund mit nur drei Spielern Silber in der Endabrechnung. Bei der Heim-WM 2010 war das DEB-Team Vierter geworden. Finnland spielt am Sonntagabend (19.15 Uhr) gegen Kanada um das Recht, seinen Titel zu verteidigen.

Die deutsche Nationalmannschaft ist auf Augenhöhe mit dem amtierenden Weltmeister.

“Deutschland wird heute ein sehr unangenehmer Gegner für die Finnen sein”, hatte Söderholm vor dem Halbfinale auf Sport1 gesagt. Und in der Tat, die DEB-Auswahl war nicht nur ebenbürtig, sondern zu Beginn besser im Spiel als der Favorit. Im ersten Drittel hatten sie die besseren Chancen, die aber nicht genutzt wurden.

Wie aus dem Nichts ging der dreimalige Weltmeister in Führung. Ausgerechnet der bis dahin so starke Niederberger patzte bei einem harmlosen Schuss von Pakarinen und ließ die Scheibe durch die Beine…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere News.

Share.

Leave A Reply