Was Sie heute bei der Fußball-Europameisterschaft erwartet

0

Was Sie heute bei der Fußball-Europameisterschaft erwartet

Der zweite Spieltag der Fußball-Europameisterschaft hat begonnen. Italien und Finnland haben sich bereits für die K.o.-Runde qualifiziert. Co-Gastgeber Russland und die Türkei stehen dagegen nach ihren demütigenden Auftaktniederlagen bereits unter Druck.

Was der Spieltag der Fußball-Europameisterschaft zu bieten hat

Am zweiten Spieltag der Vorrunde der Fußball-Europameisterschaft stehen die Gruppen A und B auf dem Programm.

Nach der 0:3-Auftaktniederlage gegen Belgien steht für Co-Gastgeber Russland in St. Petersburg praktisch alles auf dem Spiel. In einer ähnlichen Situation befindet sich die Türkei, die nach der 0:3-Niederlage gegen Italien dringend einen Sieg in Baku benötigt. Die Italiener hingegen haben ihr nächstes Heimspiel gegen die Schweiz in Rom und können mit einem zweiten Sieg ins Achtelfinale einziehen.

RUSSLAND vs. FINNLAND (15.00/MagentaTV)

Die Finnen sind als krasser Außenseiter in das Turnier gestartet, stehen nun aber erstmals im Achtelfinale. Nach dem 1:0-Sieg gegen Dänemark, der durch den Ausfall von Christian Eriksen überschattet wurde, treffen die Finnen auf den nächsten Gastgeber. Sollte der Mannschaft um Torhüter Lukas Hradecky und Angreifer Teemu Pukki in Russland ein weiterer Überraschungssieg gelingen, werden die Feierlichkeiten weitaus ausgelassener ausfallen als am Samstag in Kopenhagen.

Auf der anderen Seite stehen die Russen bereits unter großem Druck. Die 0:3-Niederlage gegen Mitfavorit Belgien offenbarte schonungslos die eigenen Schwächen in der Defensive und Offensive. Der 1,96 Meter große Stürmer Artjom Dsjuba ist der Hoffnungsträger und soll am Mittwoch in St. Petersburg die Trendwende herbeiführen. Routinier Yuri Zhirkov wird wegen einer Knieverletzung nicht antreten können.

WALES gegen. TÜRKEI (18.00/ARD und MagentaTV)

Die Türkei steht nach ihrem desaströsen Start unter großem Druck. Die Mannschaft von Trainer Senol Günes musste nach der 0:3-Niederlage im ersten Spiel gegen Italien zu Hause harsche Kritik einstecken. Im Spiel gegen Wales will man unbedingt drei Punkte holen. Anders als am vergangenen Freitag in Rom dürften die Türken in Baku mit einer freundlichen Atmosphäre rechnen. Es werden viele türkische Fans im Stadion erwartet, aber auch Einheimische, die die Ay-Yldzlar anfeuern werden.

Der Gegner Wales erwartet ein Spiel auf Augenhöhe…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply