Verstappen holt die Pole-Position beim Großen Preis von Frankreich in Le Castellet.

0

Verstappen holt die Pole-Position beim Großen Preis von Frankreich in Le Castellet.

Max Verstappen, der amtierende Weltmeister, zeigt sich auch in Frankreich in guter Form. Er überholt seinen WM-Rivalen Lewis Hamilton und holt sich die Pole Position für das Formel-1-Rennen in Le Castellet. Mercedes kommt mit einem “blauen Auge” davon.

In Frankreich schnappt sich Verstappen die Führung.

Max Verstappen hat in Frankreich die Vorherrschaft von Mercedes beendet und seinem Formel-1-Titelrivalen Lewis Hamilton die erste Niederlage zugefügt.

Im unglaublich starken Red Bull holte sich der WM-Spitzenreiter souverän die Pole-Position für das siebte Saisonrennen in Le Castellet. “Eine gute Leistung auf einer Strecke, die nicht unsere stärkste ist. “Jetzt müssen wir es nur noch zu Ende bringen”, meinte der Niederländer. Weltmeister Hamilton wurde im Silberpfeil Zweiter, Teamkollege Valtteri Bottas Dritter.

Das Mercedes-Auto wurde komplett neu aufgebaut.

Hamilton hatte bei jedem seiner Formel-1-Auftritte seit seiner Rückkehr nach Südfrankreich von der Pole-Position aus gewonnen, 2018 und 2019. Diesmal lief es im Training nicht gut für den Briten, und nur ein kompletter Umbau seines Autos rettete ihm zumindest einen zweiten Platz. “Ich habe ein blaues Auge. Wir müssen evaluieren, das ist eine Strecke, die uns liegen sollte”, sagte Teammanager Toto Wolff dem Pay-TV-Sender Sky.

“Es war schwierig, das Auto richtig hinzubekommen”, gab Hamilton zu und lobte seinen WM-Rivalen Verstappen: “Er war unglaublich schnell.” Für den siebten Saisonlauf am Sonntag (15 Uhr/Sky) erwartet der Titelverteidiger nun “harte Zweikämpfe”.

Dämpfer für Vettel, Schumacher mit Unfall

Sebastian Vettel musste nach seinem jüngsten Aufwärtstrend einen Rückschlag hinnehmen. Trotz einer Verbesserung in den Trainingsrunden kam der Hesse nicht über den zwölften Platz hinaus. “Da war definitiv mehr drin”, sagte der 33-Jährige.

Neueinsteiger Mick Schumacher schaffte es erstmals in die zweite Runde des Qualifyings, musste aber wegen eines Unfalls auch die erste Session vorzeitig abbrechen. Danach konnte er wegen eines Schadens an seinem Haas-Rennwagen nicht mehr aus der Garage fahren und belegte Platz 15. “Du bekommst einen Kuchen, aber du darfst ihn nicht essen. So fühlt es sich an”, sagte Schumacher.

Reifendebatte geht weiter

Das Gastrennen in Frankreich wird von einer Debatte über die Reifen des Einheitsherstellers Pirelli begleitet, nachdem es zuletzt… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply