U21-Europameisterschaft: Mit “Wettkampf-Gen” ins Finale gegen die Niederlande

0

U21-Europameisterschaft: Mit “Wettkampf-Gen” ins Finale gegen die Niederlande

Die deutschen U21-Fußballer wollen jetzt mehr von der Europameisterschaft: Sie wollen das Finale erreichen und den Titel gewinnen. Im Halbfinale wartet die Niederlande. Trainer Kuntz rechnet mit einem selbstbewussten Gegner.

Mit einem “Wettkampf-Gen” will die U21 ins Finale gegen die Niederlande einziehen.

Der Gedanke an die EM-Trophäe ließ Amos Pieper breit grinsen. “Der Pokal ist großartig”, sagte der deutsche U21-Nationalspieler. “Wir wollen alles daran setzen, dorthin zu kommen.”

Der Bielefelder Pieper und seine deutschen U21-Nationalmannschaftskameraden sind noch zwei Schritte vom begehrten Pokal entfernt. Der erste wird heute erwartet: Im ungarischen Szekesfehervar trifft die DFB-Auswahl in einem EM-Halbfinale auf die Niederlande und hofft, das dritte EM-Finale in Folge zu erreichen. Gegen Oranje prognostiziert Pieper “ein großes Spiel, ein enges Spiel”. Die wichtigsten Details aus dem deutschen U21-EM-Halbfinale:

ENDSPIELSERIE: Seit Stefan Kuntz die deutsche U21 Ende 2016 übernommen hat, hat er nichts als Erfolg gehabt. Sein Team holte 2017 den Titel, stand 2019 im Finale, und auch 2021 ist noch alles möglich. Allerdings gibt der 58-Jährige zu, dass ihn die spektakuläre Erfolgsserie kalt gelassen hat. Er erklärte: “Es war mein Wunsch, dass die Spieler so oft wie möglich mit den Besten ihres Jahrgangs antreten können.” Der Trainer machte jedoch deutlich, dass er wieder ins Finale zurückkehren möchte. “Generell habe ich das Wettbewerbs-Gen seit meiner Kindheit”, sagte Kuntz. “Ich glaube, es liegt in meiner Natur, um jeden Preis gewinnen zu wollen.”

STAFF: Während die Niederlande am Montag in 90 Minuten gegen Turnierfavorit Frankreich ins Halbfinale einzog, benötigte die DFB-Jugend 120 Minuten plus Elfmeterschießen, um Dänemark zu besiegen. Der Preis: Vier Defensivspieler sind angeschlagen: Josha Vagnoman, Arne Maier, Nico Schlotterbeck und David Raum. “Es wird ein Probetraining vor dem Spiel geben, und dann werden wir entscheiden, wen wir ins Rennen schicken”, so Kuntz. Trotz der Strapazen meldete sich Pieper gegen Ende der Corona-Saison fit: “Wir fühlen uns körperlich sehr, sehr gut und sind absolut bereit.”

GEGNER: In der Vorrunde trennten sich die beiden Teams 1:1-Unentschieden, doch seitdem hat sich einiges getan: Florian Wirtz ist aus der A-Nationalmannschaft für Deutschland zurückgekehrt, während Cody Gakpo und Teun Koopmeiners, die für die A-Nationalmannschaft nominiert waren, ausfallen werden. “Wir verlieren zwei Schlüsselspieler, aber auch ohne sie haben wir… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply