Sieg gegen die Ukraine: Österreich zieht dank Baumgartner erstmals ins Achtelfinale einer Europameisterschaft ein.

0

Sieg gegen die Ukraine: Österreich zieht dank Baumgartner erstmals ins Achtelfinale einer Europameisterschaft ein.

Der Hoffenheimer Christoph Baumgartner schickt Österreich zum ersten Mal bei einer Europameisterschaft in die K.o.-Phase. Im Gruppenfinale waren die Ukrainer zu brav, jetzt müssen sie zittern.

Österreich steht zum ersten Mal im Achtelfinale einer Europameisterschaft – dank Baumgartner.

“Wie schön!”, ruft der Sprecher aus. Franco Foda jubelt ganz gemütlich in die Kamera, während David Alaba von singenden Fans in der Ecke begrüßt wird. Österreich ist dank eines Bundesliga-Duos ins Achtelfinale der Europameisterschaft eingezogen.

Es gibt ein neues rot-weiß-rotes Fußballfest 43 Jahre nach der deutschen Demütigung in Cordoba. Dank des starken Assistgebers Alaba und Torjägers Christoph Baumgartner gelang der Mannschaft von Bundestrainer Foda beim 1:0 (1:0) gegen die Ukraine in Bukarest der dringend benötigte Sieg zum Weiterkommen.

Baumgartner ist der Matchwinner.

“Ich bin mir dessen noch nicht bewusst. “Mein Schädel tut richtig weh”, sagte Baumgartner, der kurz nach seinem entscheidenden Tor in der 21. Minute wegen eines Zusammenpralls vom Platz musste. “Ich freue mich für ganz Österreich, jeder Österreicher hatte eine gute Zeit. Wir haben uns mit dem ganzen Corona-Dreck herumgeschlagen, also lasst es uns alle gemeinsam genießen!”

In der ersten K.o.-Runde am Samstag im Londoner Wembley-Stadion trifft der Underdog auf den Turnierfavoriten Italien. Die Ukraine muss zittern, um zumindest als einer der besten vier Gruppendritten weiterzukommen. Ebenfalls am 21. Juni erzielte das ÖFB-Team bei der WM 1978 einen seiner bis dato größten Erfolge und besiegte Deutschland mit dem legendären Doppelpack von Hans Krankl mit 3:2. Die Kronen Zeitung feierte Baumgartner gleich nach dem Abpfiff als neuen “Goldenen Torschützen”.

Auf den Tribünen gaben, wie schon tagsüber in der Bukarester Altstadt, die ukrainischen Fans klar den Ton an. Auf dem Spielfeld übernahmen die Österreicher jedoch von Beginn an die Initiative. Sie erspielten sich in den ersten 20 Minuten mehrere Halbchancen und gingen mit ihrer fünften Ecke in Führung. Eine der vielen guten Flanken von Bayern-Profi Alaba, den Trainer Foda diesmal vom Abwehrzentrum auf die linke Seite verlegt hatte, schob Baumgartner mit dem rechten Fuß aus kurzer Distanz ins Netz. Mit 21 Jahren und 324 Tagen ist er nun der jüngste EM-Torschütze Österreichs.

Defensive Ukrainer

Die Ukrainer, die ein Unentschieden benötigten, um den zweiten Platz in der… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine andere Nachricht.

Share.

Leave A Reply