Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach 16 Jahren in der ersten Liga.

0

Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach 16 Jahren in der ersten Liga.

Sergio Ramos, Spaniens bester Fußballspieler aller Zeiten und eine Vereinslegende, hat Real Madrid nach 16 Jahren verlassen.

Nach 16 Jahren bei Real Madrid hat sich Sergio Ramos entschieden, in den Ruhestand zu gehen.

Der 35-jährige Verteidiger, der von Nationaltrainer Luis Enrique nicht für die laufende Europameisterschaft ausgewählt wurde, konnte sich mit den Königlichen nicht auf eine Verlängerung seines am 30. Juni auslaufenden Vertrags einigen. Real Madrids Präsident Florentino Pérez wird am Donnerstag um 12:30 Uhr bei einer Pressekonferenz anwesend sein, um Ramos zu verabschieden.

Real soll dem Verteidiger einen Einjahresvertrag mit einer Gehaltskürzung von 10% angeboten haben, doch Ramos soll Medienberichten zufolge einen neuen Vertrag über mindestens zwei Jahre gefordert haben.

Ramos wurde zuletzt von Verletzungen geplagt und ist bei Real Madrid nicht mehr erste Wahl. Ramos war 180 Länderspiele lang Mitglied der spanischen Nationalmannschaft und gewann 2008 und 2012 den Europa- und Weltmeistertitel. Bei der Europameisterschaft hatte er die Chance, den Länderspielrekord des Ägypters Ahmed Hassan (184) zu brechen.

Insgesamt gewann der Abwehrspieler 22 Titel mit Real, darunter vier Champions-League-Titel, fünf spanische Meisterschaften und vier FIFA Klub-Weltmeisterschaften.

210616-99-24306/2

Nachrichten aus dem Verein

Share.

Leave A Reply