Schwimmen: Augsburger Schwimmer kommen an, aber die Probleme bleiben bestehen.

0

Schwimmen: Augsburger Schwimmer kommen an, aber die Probleme bleiben bestehen.

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf Augsburgs Schwimmvereine. Warum von einer verlorenen Generation die Rede ist und wie sie jetzt trainiert.

Die Augsburger Schwimmer kommen an, doch die Probleme bleiben.

Taylan Toprak gibt zu, dass es sich komisch anfühlt, das Wasser wieder zu spüren. Der Vorsitzende des SV Augsburg begrüßte in der vergangenen Woche die Vereinsschwimmer nach sieben Monaten auf dem Trockenen zurück auf den Trainingsplätzen des SV Augsburg und muss sich in den kommenden Monaten mit den Auswirkungen der Pandemie beschäftigen.

Taylan Toprak lenkt nun die Geschicke des SV Augsburg.

Henrik Herzog (Foto)

Sie sind auch weitreichend. Weil ein vernünftiges, schwimmspezifisches Training nicht möglich war, bot der SVA Online-Kurse zur virtuellen Teilnahme an – das Ergebnis, so Wolfgang Baiter, sei dennoch erschreckend. Der Schwimmmeister des Bezirks Schwaben und Trainer beim SB Delphin hat wie sein Kollege Toprak mit einem Mitgliederschwund zu kämpfen; etwa zehn bis fünfzehn Prozent der aktiven Schwimmer des Vereins haben sich abgemeldet. Und die, die zurückgekommen sind, haben häufig Probleme mit dem Bewegungsapparat und vor allem mit der Kondition.

Während der Corona sind die Augsburger Schwimmer körperlich zusammengebrochen.

“Natürlich baut man ab”, hat SVA-Chef Toprak Verständnis, schließlich nimmt nicht jeder zu 100 Prozent am virtuellen Leichtathletik- und Gymnastikunterricht teil. “Man sieht sofort, wer in der Pause etwas geleistet hat und wer nicht.” Das sieht auch Schwimmtrainer Baiter so. In den nächsten Wochen will er den Schwerpunkt auf längeres Ausdauertraining legen, “da wir damit schon vor der zweiten Sperre unsere Erfahrungen gemacht haben.” Das bedeutet für die Schwimmer viele lange Bahnen, Intervallschwimmen und immer kürzere Pausen. Während der Aussperrung sind aber auch einige “Hardcore-Schwimmer”, wie Toprak sie nennt, nass geworden – im Kuhsee. “Mit einem Neoprenanzug ist das schon machbar”, erklärt der Schwimmlehrer…. Das ist ein kurzer Abriss. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply