Schottland wehrt sich bei der Fußball-Europameisterschaft gegen einfallslose Engländer und bleibt ohne Tore.

0

Schottland wehrt sich bei der Fußball-Europameisterschaft gegen einfallslose Engländer und bleibt ohne Tore.

In seinem zweiten EM-Spiel blieb Englands vielbeschworene Offensive fast gänzlich aus. Die Three Lions können sich aber auf die nächste Runde vorbereiten. Die Schotten behandeln das Unentschieden gegen den Erzrivalen, als wäre es ein Sieg.

Schottland wehrt sich gegen einfallslose Engländer und bleibt ohne Torerfolg.

(dpa) – London (dpa) – Nach dem Schlusspfiff feierten die schottischen Fans minutenlang auf den Tribünen, während die meisten englischen Anhänger abhauten.

Im strömenden Regen in London feierten die Fans der Bravehearts das 0:0-Unentschieden ihrer Mannschaft gegen den Erzrivalen wie einen Sieg und skandierten den Namen ihrer Mannschaft. Während die Engländer ihre erste Niederlage bei der Europameisterschaft einstecken mussten und im Achtelfinale ausschieden, können die Schotten dank des unerwarteten Punktgewinns weiter vom Erreichen der K.o.-Phase träumen. Dazu benötigen sie im letzten Gruppenspiel am Dienstag einen Sieg gegen Kroatien. Zur gleichen Zeit trifft England auf die Tschechische Republik.

Das Spiel wird als “herausfordernd” und “schwierig” beschrieben.

Nach dem unrühmlichen, aber spannenden Klassiker im Wembley-Stadion bemerkte Englands Kapitän Harry Kane: “Glückwunsch an Schottland, sie haben sehr gut verteidigt.” Er bezeichnete das Ergebnis als “anständig” und behauptete, dass seine Mannschaft “nicht die beste Leistung gezeigt” und “nicht genug Chancen kreiert hat.” Das Spiel wurde als “herausfordernd” und “schwierig” beschrieben. “Wir wollten dagegenhalten und es durchstehen”, sagte Schottlands Mittelfeldspieler Billy Gilmour, der zum “Man of the Match” gewählt wurde. Und genau das gelang den Underdogs.

Schon vor dem Anpfiff der 115. Auflage des Evergreens war die Stimmung geladen. Die Nationalhymne der Schotten wurde von den meisten der bis zu 22.500 Zuschauer mit schrillen Pfiffen begleitet. Als die Spieler beider Mannschaften unmittelbar vor dem Anpfiff wie angekündigt für einen Moment auf dem Spielfeld knieten, um ein gemeinsames Statement gegen Diskriminierung und Rassismus abzugeben, gab es überwiegend Applaus, aber auch wieder einige Buhrufe.

Auf dem Spielfeld übernahmen die favorisierten Engländer früh die Kontrolle. John Stones hätte nach elf Minuten fast die Führung erzielt, traf aber nach einer Ecke mit dem Kopf den Pfosten. Zwei Minuten später schob Mason Mount den Ball aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Das war es dann aber auch schon für lange Zeit in Sachen guter Chancen. Die Three Lions, deren Startelf im Schnitt 25 Jahre und 31 Tage alt ist und… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply