Schachmann bleibt Gesamtdritter der 85. Tour de Suisse, aber Kron holt den Sieg.

0

Schachmann bleibt Gesamtdritter der 85. Tour de Suisse, aber Kron holt den Sieg.

Radprofi Maximilian Schachmann hat seine Chancen auf den Sieg bei der 85. Tour de Suisse am Leben erhalten.

Schachmann ist weiterhin Gesamtdritter der Tour de Suisse, den Sieg holt sich Kron.

Auch auf der sechsten Etappe blieb die Tour de Suisse ungeschlagen.

Zwei Tage vor dem Abschluss der achttägigen Tour de Suisse überquerte der 27-jährige Berliner vom Team Bora-hansgrohe am Freitag nach 130,1 Kilometern von Fiesch nach Disentis Sedrun mit dem Feld die Ziellinie. Er ist derzeit Dritter der Gesamtwertung, 38 Sekunden hinter dem Ecuadorianer Richard Carapaz.

Kron Tagessieger am grünen Tisch

Den Tagessieg auf der schweren Etappe holte sich derweil der Däne Andreas Kron. Der 23-Jährige sprintete als Zweiter hinter dem ehemaligen Weltmeister Rui Costa aus Portugal über die Ziellinie, wurde aber am Ende zum Etappensieger gekürt, weil Costa von seiner Ideallinie abgewichen war und Kron behindert hatte. Schachmann, der in diesem Jahr bereits das französische Langstreckenrennen Paris-Nizza gewonnen hatte, kam mit 2:49 Minuten Rückstand auf den Gesamtsieger auf Platz 41.

Die siebte und vorletzte Etappe am Samstag ist ein 23,2 Kilometer langes Bergzeitfahren. Die Tagesetappe verspricht spannend zu werden im Kampf um den Gesamtsieg: Sie startet in Disentis Sedrun und führt über 1413 Meter hinauf zum Oberalppass (2043 Meter), dann geht es hinunter ins Ziel in Andermatt (1436 Meter). Das Rennen, das von mehreren Fahrern als Warm-up für die Tour de France genutzt wird, endet am Sonntag nach 159,5 Kilometern mit Start und Ziel in Andermatt.

210611-99-956682/2

Tour de Suisse Website

Share.

Leave A Reply