Saints GM spricht die Tom Brady-Spekulationen an

0

Wenn Drew Brees letzte Nebensaison in den Ruhestand ging, wäre Tom Brady möglicherweise der Quarterback der New Orleans Saints gewesen.Das berichtete zumindest der NFL Network-Insider Ian Rapoport im vergangenen September.

Brees kehrte für eine weitere Saison zurück und Brady unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Tampa Bay Buccaneers.Für Brady hat am Ende alles geklappt, als er im Februar seinen siebten Super Bowl gewann.Und doch ist die Idee, dass Brady Brees in New Orleans ersetzen soll, ein Jahr später in der NFL ein Gesprächsthema.

Während der neuesten Episode von „The Adam Schein Podcast“,Saints generalManager Mickey Loomis wurde gefragt, ob das Team Brady in der freien Agentur verfolgt.

Loomis’ Antwort war ziemlich interessant, da er es unterließ, direkt zu sagen, New Orleans habe Brady verfolgt.

„Alles, was ich sagen kannist das“, sagte Loomis.„Sobald Drew letztes Jahr die Entscheidung getroffen hat, wieder zu spielen, ist das der Weg, den wir eingeschlagen haben.Das ist wahrscheinlich alles, was ich dazu sagen werde.“

Selbst wenn die Heiligen Interesse daran hätten Brady zu verpflichten, siewird es wahrscheinlich nicht zugeben.Zu diesem Zeitpunkt konzentrieren sich der Trainerstab und das Front Office auf die Quarterbacks in ihrem Clubhaus.

Machen Sie keinen Fehler, es wäre wirklich interessant gewesen zu sehen, wie sich die Dinge entwickelt hätten, wenn Brady bei New Orleans unterschrieben hätte.

Brady und die Buccaneers sind letzte Saison dreimal mit den Saints aneinandergeraten.New Orleans gewann die ersten beiden Matchups zweistellig, aber Tampa Bay schaffte es, sie aus den Playoffs zu werfen.

Share.

Leave A Reply