Rublyov steht im Finale des Tennisturniers in Halle.

0

Rublyov steht im Finale des Tennisturniers in Halle.

Der Top-Ten-Spieler Andrei Rublyov hat das Finale des Rasentennisturniers im westfälischen Halle erreicht.

Rubljow schafft es ins Finale des Turniers in Halle.

Der Weltranglistensiebte bezwang Nikolos Bassilaschwili aus Georgien mit 6:1, 3:6, 6:3. Nach 1:50 Stunden nutzte der 23-jährige Russe seinen vierten Matchball in einem zunächst einseitigen Showdown.

Beim Stand von 1:5 im ersten Satz ließ sich Bassilashvili, der als Nummer 30 der Weltrangliste geführt wird, am rechten Bein behandeln, erst dann war das Match ausgeglichener. Rublev und Bassilashvili trafen vor etwas mehr als zwei Jahren im Finale in Hamburg aufeinander. Der Georgier setzte sich durch, allerdings nur auf Sand.

Rublyov ist im Finale am Sonntag gegen den Sieger des zweiten Halbfinales zwischen dem Kanadier Felix Auger-Aliassime und dem Franzosen Ugo Humbert der Favorit und kann seinen siebten Titel auf der ATP-Tour holen.

Bis auf den Russen sind alle gesetzten Spieler frühzeitig ausgeschieden. In der Vorbereitung auf Wimbledon waren zuvor der Schweizer Roger Federer und der Hamburger Alexander Zverev im Achtelfinale ausgeschieden. Als letzter Deutscher schied Philipp Kohlschreiber aus Augsburg im Viertelfinale gegen Rubljow aus.

210619-99-60081/2

Die Seite des Veranstalters

Tableau

Rang in der Welt

Detaillierter Vergleich

Share.

Leave A Reply