Riga-Turnier: Weltmeisterschaftsfinale? – Deb-Team versucht, Titelverteidiger zu entthronen

0

Riga-Turnier: Weltmeisterschaftsfinale? – Deb-Team versucht, Titelverteidiger zu entthronen

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat die Chance, drei Jahre nach dem Gewinn des Olympia-Finales in Südkorea zum dritten Mal in einem großen Finale zu stehen. Gegen Finnland soll es im WM-Halbfinale besser laufen als in der Vorrunde.

Die DEB-Auswahl will den Titelverteidiger im Weltcup-Finale schlagen.

Mit dem Einzug ins Finale hofft die deutsche Nationalmannschaft auf die erste Medaille bei einer Eishockey-Weltmeisterschaft seit 1953. “Wir planen nicht zu weit voraus. “Wir sind noch im Halbfinale, nicht im Finale”, stellte Deutschlands Top-Torjäger Marcel Noebels kühl fest.

Im heutigen Halbfinale (17.15 Uhr/Sport1) in Riga trifft Titelverteidiger Finnland auf Lettland:

DER KONTEXT: Die deutschen Cracks haben noch nicht genug. Zum ersten Mal seit elf Jahren steht eine deutsche Mannschaft im WM-Halbfinale – und erst zum zweiten Mal insgesamt. Der Erfolg kommt für die Spieler nicht überraschend, aber er passt zu ihren wachsenden Ambitionen. Sie wollen auf ihrem leidenschaftlichen Viertelfinalsieg aufbauen, einem 3:2-Sieg im Elfmeterschießen gegen den Erzrivalen Schweiz.

DIE GEGENTEILUNG: Finnland, das Heimatland von Nationaltrainer Toni Söderholm, wird in Lettland seinen Titel verteidigen. Die Finnen hatten sich vor zwei Jahren überraschend zum dritten Mal zum Weltmeister gekürt, doch im vergangenen Jahr wurde der Wettbewerb wegen des Ausbruchs des Coronavirus abgesagt. Finnland setzte sich in der Vorrunde knapp mit 2:1 gegen die deutsche Mannschaft durch. “Zumindest ein Punkt wäre drin gewesen”, sagte Verteidiger Leon Gawanke. Unschlagbar waren die Finnen nicht, denn sie unterlagen Kasachstan mit 1:2 im Elfmeterschießen. Im Viertelfinale besiegten sie die Tschechische Republik mit 1:0.

DIE BILANZ: Finnland war für eine deutsche WM-Mannschaft lange Zeit unschlagbar. Dann folgte 2018 ein Triumph in Dänemark, der erste seit 25 Jahren, und 2019 ein Sieg. Die Gesamtbilanz der Mannschaft ist miserabel: nur elf Siege in 53 WM-Spielen.

DAS PERSONAL: Eisbären-Stürmer Noebels war vor dem Viertelfinale fraglich, durfte aber gegen die Schweiz spielen. Mit seinem verwandelten Elfmeter schoss er Deutschland ins Halbfinale. Bundestrainer Toni Söderholm hat angedeutet, dass er die Mannschaft nicht rotieren wird und weiterhin auf Mathias Niederberger im Tor setzt.

TONI SÖDERHOLM, DER BUNDESTRAINER, SAGT DIES: “Wir sind dabei, ein Kapitel der Weltgeschichte zu schreiben. Vor dem Duell mit seinem Gegner stellte der Finne fest: “Das ist der allgemeine Wille.” Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply