Reaktionen auf das letzte Gruppenspiel zwischen Deutschland und Ungarn (2:2)

0

Reaktionen auf das letzte Gruppenspiel zwischen Deutschland und Ungarn (2:2)

Die Reaktionen auf das letzte Gruppenspiel Deutschlands gegen Ungarn hat die Deutsche Presse-Agentur zusammengestellt.

Reaktionen auf die Begegnung Deutschland-Ungarn (2:2)

“Wir sind einfach nur erleichtert, dass wir es geschafft haben”, sagt Kapitän Manuel Neuer. Wir waren in Rückstand geraten, und wir sind wieder in Rückstand geraten. Natürlich war es ein nervenaufreibender Krimi. Natürlich ist es schwierig, gegen so eine Mannschaft zu spielen, wenn man 0:1 zurückliegt. Man hat gesehen, wie gut sie gegen Portugal und Frankreich über weite Strecken verteidigt haben. Es war ein vielbeiniges Abwehrsystem. In der ersten Halbzeit hatten wir kein Glück. Deshalb lag Ungarn lange Zeit mit 0:1 zurück.” “Es ist ein ganz anderes Spiel”, sagt er über England. Wenn wir gegen Gegner spielen, die ein besseres Spiel haben, kann man das sehen. Auch wenn wir gegen Ungarn 2:2 unentschieden gespielt haben, haben wir hervorragende Spieler und bleiben selbstbewusst. Es ist ein K.o.-Spiel, und wir wollen weiterkommen. Wembley liegt uns.”

Leon Goretzka: “Ich bin überglücklich.

Du nimmst alles auf dich und dass mir der Ball so vor die Füße fällt, war einfach auch Glück. Der Ball fällt mir vor die Füße und dann gehe ich einfach mit rein. Was überhaupt nicht passieren sollte, ist die Situation nach dem 1:1. Das haben wir schon besprochen. Wir sind nicht schnell genug wieder auf dem Platz, wenn es um Standards geht. Man hat das erlösende 1:1 gemacht und dann fällt das 2:1, das darf natürlich nie passieren, wenn man bei so einem Turnier etwas erreichen will. Wir haben keine Zweifel, wir brauchen sie nicht. Wir sind voller Selbstvertrauen. Das Spiel war sehr, sehr schwierig. Es gibt viele Hindernisse, gegen die man kämpfen muss. Toll, dass wir es geschafft haben, vor eigenem Publikum.”

Joshua Kimmich: “Natürlich habe ich mir Sorgen gemacht. Wir haben uns brutal gequält. Selbst bei eigenem Ballbesitz haben wir nicht richtig gut gestanden.” Über England: “Fantastisch! Ein besseres Spiel gibt es fast nicht. Egal, ob es jetzt im Achtelfinale sein muss – wir sind auf jeden Fall angefixt. Ich hoffe, dass wir jetzt endlich im Turnier angekommen sind.”

Bundestrainer Joachim Löw: “Wir haben auch eine extrem gute Moral gezeigt.

Wir haben Fehler gemacht, aber gekämpft…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere News.

Share.

Leave A Reply