Portugal besiegt Frankreich mit 2:2 im Elfmeterschießen der Fußball-Europameisterschaft.

0

Portugal besiegt Frankreich mit 2:2 im Elfmeterschießen der Fußball-Europameisterschaft.

In einem wilden Gruppenfinale stellte Cristiano Ronaldo einen neuen Weltrekord auf, indem er den amtierenden Champion Portugal im Gipfelduell mit Weltmeister Frankreich ins Achtelfinale schoss.

Portugal besiegte Frankreich mit 2:2 im Elfmeterschießen.

Der Fußball-Europameister schlug die Franzosen in Budapest dank eines Elfmeter-Doppels in der 30. und 60. Minute mit 2:2 (1:1). Karim Benzema (45.+2/Foulelfmeter, 48.) hatte den Weltmeister vor 54.886 Zuschauern in der Puskas-Arena in einer Neuauflage des EM-Finales 2016 in Führung gebracht.

Ronaldo stellt neue Rekorde auf.

Ronaldo brach mit seinen beiden Toren zwei weitere Rekorde: Er löste den ehemaligen deutschen Nationalstürmer Miroslav Klose (19) als erfolgreichsten Torschützen mit 20 bzw. 21 Treffern bei EM und WM ab. Zudem erzielte der 36-Jährige sein 109. Nationalmannschaftstor und zog damit mit dem ehemaligen Bayern München-Spieler Ali Daei als erfolgreichster Torschütze für den Iran gleich. Ronaldos EM-Rekord liegt nun bei 14 Toren.

Schon vor dem Spiel zeigte Ronaldo seine souveräne Präsenz auf dem Platz. Nach dem Aufwärmen klatschte der Weltsuperstar jeden einzelnen Spieler seiner Mannschaft noch einmal ab. Vor den Hymnen führte der 36-Jährige eine Mannschaft aufs Feld, die im Vergleich zum 2:4 gegen Deutschland um zwei Positionen verändert war. Im Vergleich zum 1:1 gegen Ungarn nahmen die Franzosen, angeführt vom überragenden Torjäger Kylian Mbappé, drei Veränderungen vor.

Lange Zeit wurde das Spitzenduell nicht als sportliches Ereignis angesehen. Im Vordergrund stand das Vermeiden von Risiken. Die erste nennenswerte Chance hatte Mbappé (16. Minute), der nach einem Zuspiel von Paul Pogba aufs Tor schoss, aber an Portugals Torhüter Rui Patricio scheiterte. “Er ist die Gegenwart und Zukunft des Fußballs auf dem Globus. Er hat die nächsten Jahre komplett in der Hand. Ronaldo sagte kürzlich gegenüber der spanischen Publikation Marca, dass Mbappé ein “großes Talent” sei.

Auch nach Benzema sollte man Ausschau halten.

Frankreich hatte 19 der bisherigen 27 Begegnungen mit Portugal gewonnen, das EM-Finale 2016 im eigenen Land aber mit 0:1 verloren. Der Weltmeister wurde auf seinem Weg zur ersehnten Revanche nach einer halben Stunde gnadenlos ausgebremst. Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz entschied auf Elfmeter, als Torhüter Hugo Lloris Portugals Danielo Perreira vor dem Tor mit der Wucht einer Ramme ins Gesicht schlug.

Ronaldo machte einen Schritt nach vorne und schoss den Ball unhaltbar ins Netz. Es war das vierte Mal für den ehemaligen Weltfußballer… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply