NHL: Fleurys Fauxpas hätte die Golden Knights fast das Spiel verloren

0

NHL: Fleurys Fauxpas hätte die Golden Knights fast das Spiel verloren

Die favorisierten Vegas Golden Knights hatten den Sieg in den NHL-Playoffs gegen die unterlegenen Montreal Canadiens so gut wie sicher – dank eines Fehlers des großen Torwarts Marc-Andre Fleury.

Fleurys Fehler hätte die Golden Knights fast das Spiel gekostet.

Josh Anderson traf in der Overtime zum 3:2-Sieg der Canadiens, nachdem Fleury zwei Minuten vor Schluss den 2:2-Ausgleich erzielt hatte. Obwohl die Canadiens ohne ihren Trainer Dominique Ducharme auskommen mussten, der erst am Spieltag positiv auf Corona getestet wurde, führen sie in der Halbfinalserie vor dem Stanley-Cup-Finale immer noch mit 2:1. Um ins Finale einzuziehen, muss ein Team vier Spiele gewinnen.

Anderson beschrieb das Szenario als “herausfordernd”. “Offensichtlich ist es schwierig, seinen Cheftrainer zu verlieren.” Wann Ducharme wieder mit der Mannschaft arbeiten darf, ist nicht bekannt. Er ist laut General Manager Marc Bergevin symptomfrei. Am 9. Juni hatte Ducharme seine zweite Coronavirus-Impfung erhalten.

Fleury hatte einen Pass entlang der Bande nicht kontrollieren können und spielte sich den Puck vor dem leeren Netz durch die eigenen Beine, ähnlich wie Feldhockey-Nationaltorwart Philipp Grubauer, der einer der Nominierten für den Preis als bester Torwart der Hauptrunde ist. Anderson kam zurück und glich das Spiel aus, nachdem die Golden Knights zweimal in Führung gegangen waren. Das vierte und letzte Spiel der Serie wird am Sonntag in Montreal ausgetragen.

210619-99-56867/4

Share.

Leave A Reply