Nationalmannschaft: Das DFB-Team ist gut drauf, dank der EM-Wünsche der Kanzlerin

0

Nationalmannschaft: Das DFB-Team ist gut drauf, dank der EM-Wünsche der Kanzlerin

Im Camp der Nationalmannschaft in Franken “geht es richtig rund”. Die Gemeinschaftsunterkünfte der Spieler sind voll. Die Kanzlerin schaut sich virtuell um. Nebenbei stellt der Bundestrainer einen Spielplan für Frankreich zusammen.

Das DFB-Team ist gut drauf, dank der EM der Kanzlerin.

In den Wohngemeinschaften der Spieler herrschen Sonne, Gelassenheit und gute Laune: Aus der eng abgeschotteten Blase des Nationalteams sickern kurz vor dem EM-Auftakt gegen Frankreich nur positive Geschichten nach draußen.

Joachim Löw darf jetzt mit allen 26 Spielern auf dem Adidas-Campus in Herzogenaurach trainieren, pünktlich zum WM-Feinschliff. DFB-Direktor Oliver Bierhoff, der quasi als Regierungssprecher fungiert, gab einer digitalen Begegnung zwischen der Mannschaft und Bundeskanzlerin Angela Merkel im Vorfeld eine ganz besondere Dimension.

“Es ist Jogis letztes Turnier, und es ist auch ihr letztes Turnier mit der Nationalmannschaft”, stellte Bierhoff angesichts dieser Konstellation fast traurig fest: “Das macht allen noch einmal deutlich, ohne es zu hoch zu hängen, dass es eine nationale Angelegenheit ist.” Der Bundestrainer wird nach 15 Jahren vom DFB gefeuert, und Merkel wird in ihren letzten 16 Jahren als Kanzlerin noch einmal in den Genuss einer Europameisterschaft als Edelfan kommen. Vielleicht reist sie sogar zu einem Gruppenspiel nach München. Bierhoff hat beobachtet: “Sie kann ja mal in den Flieger steigen.”

Der Bonus für das DFB-Team ist ein neuer Höhepunkt.

Auf dem Spielfeld rechnet der DFB-Direktor mit Erfolg. Das Angebot einer Rekord-Titelprämie von 400.000 Euro pro Spieler würde er gerne annehmen. Auch Bierhoff räumt ein, dass das DFB-Team drei Jahre nach dem WM-Drama in Russland nicht zum Favoritenkreis gehört.

Dennoch will der 53-Jährige die Titelhoffnungen nicht auf die WM 2022 oder gar die EM 2024 in seinem Heimatland verschieben. Bierhoff erklärte: “Unser Anspruch als Nationalmannschaft muss einfach sein, dass wir liefern.” Und das gleich gegen den erbarmungslosen Weltmeister.

Löw beendete die ersten anderthalb Tage Pause, in denen Kapitän Manuel Neuer und seine Teamkollegen Dinge wie Paddeltennis machen durften. Mit der ersten Trainingseinheit im Adi-Dassler-Stadion leitete Frankreichs Bundestrainer die “heiße Phase” der Feinabstimmung ein. Bierhoff stimmte zu: “Jetzt geht es richtig zur Sache.”

WG für drei bis vier Personen

Auf dem “Home Ground” des Adidas-Campus,… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere News weiter.

Share.

Leave A Reply